Navigation:

© SpotOn

Amy Winehouse

Bestätigt! Sie starb an Alkoholvergiftung

Soul-Sängerin Amy Winehouse ist auch einem zweiten Gutachten zufolge an einer versehentlichen Alkoholvergiftung gestorben. Die britische Gerichtsmedizinerin Shirley Radcliffe bestätigte am Dienstag die von einer Kollegin bereits festgestellte Todesursache und bekräftigte, es habe sich um einen Unfall gehandelt.

Winehouse habe nach einer Zeit der Abstinenz "freiwillig Alkohol zu sich genommen - eine absichtliche Handlung, die eine unerwartete Wendung nahm und zu ihrem Tod führte". Ihr Blutalkoholwert habe das Fünffache der Promillegrenze betragen, bis zu der man Auto fahren darf. Diese Menge könne bewirken, dass jemand "einschläft und nicht mehr aufwacht", erklärte Radcliffe.

Die 27-jährige Sängerin war am 23. Juli 2011 tot in ihrer Londoner Wohnung gefunden worden. Die Untersuchung der Todesumstände wurde wiederholt, weil die berufliche Qualifikation der ursprünglich mit dem Fall betrauten Gerichtsmedizinerin angezweifelt wurde.

SpotOn