Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Bérénice Marlohe will kein "Bond-Girl" sein
Menschen Boulevard Bérénice Marlohe will kein "Bond-Girl" sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 15.10.2012
Bérénice Marlohe spielt in dem neuen Bond-Film «Skyfall» mit. Quelle: Ian Langsdon
Anzeige
München

Marlohe spielt im James-Bond-Film "Skyfall", der am 1. November in die deutschen Kinos kommt, neben Naomie Harris (36) eines der beiden Bond-Girls an der Seite von "007" Daniel Craig (44). "Meine Figur Sévérine ist eine Frau, die sich nicht durch das Herumlaufen im Bikini definiert. Sie ist sehr mysteriös", erklärte die Französin, die aber vom Ur-Bond-Girl Ursula Andress ("James Bond jagt Dr. No") und deren Bikini schwärmte. Andress habe großen Einfluss auf alle Frauen in den Bond-Filmen gehabt. "Sie war sowohl sexy als auch gefährlich. Und genau diese Mischung habe ich versucht, meiner Rolle zu geben."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn sich die Stars auf dem roten Teppich zeigen, zeigen sie strahlende Gesichter und makellose Figuren. Kein Fältchen, kein Pickel oder Schatten unter den Augen ist zu sehen. Doch die Promis sind nicht alle von Natur aus umwerfend schön, sie vertrauen auf die besten Make-up-Artists und Kosmetiker, um mit frischem Teint und glatter Haut vor die Kameras zu treten.

15.10.2012

Die amerikanische Rockgröße Bruce Springsteen (63) macht sich im Wahlkampfendspurt für die Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama stark.Der "Boss" werde am kommenden Donnerstag zusammen mit dem früheren Präsidenten Bill Clinton im US-Staat Ohio an einer Kundgebung teilnehmen, berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter".

15.10.2012

Sänger Tim Bendzko vertritt Deutschland beim internationalen Musik-Wettbewerb MTV Europe Music Awards (EMA). Der 27-Jährige setzte sich in der Kategorie "Best German Act" unter anderem gegen Seeed, Udo Lindenberg und Kraftklub durch, wie der Veranstalter mitteilte.

15.10.2012
Anzeige