Navigation:
Bela B.

Bela B.
© dpa

Musik

Bela B. hätte nichts gegen Band, die sich in Erziehung einmischt

Bela B., „Ärzte“-Schlagzeuger, hätte nichts dagegen, wenn sich eine Musikband in die Erziehung seines achtjährigen Sohnes einmischen würde.

Köln. „Ich hoffe inständig, dass es diese Band gibt, obwohl ich weiß, dass ich das natürlich nicht toll finden werde“, sagte der 54 Jahre alte Musiker dem Kölner „Sonntag-Express“. Sein Neffe habe sich „Underground-Rap-Sachen“ reingezogen, die er selbst grauenvoll und bedenklich gefunden habe. Dann sei ihm aber klar geworden, dass er nun genauso denke wie die Menschen, die seine Band Die Ärzte damals auf dem Index haben wollten, sagte Bela B. „Es ist nicht der Joint oder das Videospiel oder die Grindcore-Band, die das Kind verdirbt. Da läuft schon vorher was schief.“

Bela B. ist zurzeit mit einem Live-Hörspiel, dem Italo-Western „Sartana - Noch warm und schon Sand drauf“ - auf Tour und tritt damit im März auch in verschiedenen Städten in NRW auf.

Von dpa