Navigation:

© ddp images

People

Beckham schwärmt von Thatcher

Der Tod von Margaret Thatcher schlägt in Promikreisen weiter Wellen. Auch Fußballer und H&M-Testimonial David Beckham (37) zählt zu den Anhängern der am Montag verstorbenen ehemaligen britischen Premierministerin und lobt diese über den grünen Klee.

"Es ist ein trauriger Moment für das Land, sie war eine starke und leidenschaftliche Lady", wird der Kicker von der britischen Zeitung "The Sun" zitiert.

Ob Beckham am Ende gar ein Anhänger ihrer konservativ ausgerichteten Politik war? Der Ehemann von Designerin Victoria Beckham umgeht ein klares Statement diesbezüglich. "Was immer man von ihr auch im Hinblick auf ihre Politik halten mag, war sie doch eine Frau, die Bewunderung auf sich zog und jahrelang als Vorbild in unserem Land galt", betont Becks weiter.

Beckham denke momentan an Thatchers Familie, die mit Schmerz erfüllt sei, so zitiert ihn das Blatt weiter. Auch Nancy Reagan, Witwe des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, äußerte sich ähnlich bedrückt, gab aber zu verstehen, dass es ihr aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sei, an dem Begräbnis teilzuhaben. Die Trauerfeier ist für kommenden Mittwoch angesetzt.

(lp/spot)