Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Bayerischer Fernsehpreis für Nadja Uhl, Robert Atzorn und Oliver Welke
Menschen Boulevard Bayerischer Fernsehpreis für Nadja Uhl, Robert Atzorn und Oliver Welke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 17.05.2013
Anzeige

Katrin Müller-Hohenstein und Gert Scobel führten durch den Abend.

Nadja Uhl erhielt die Porzellanfigur in der Kategorie Fernsehfilm für "Operation Zucker" und "Der Turm" als beste Schauspielerin. Sie setzte sich gegen ihre Kolleginnen Josefine Preuß und Claudia Michelsen durch. Als bester Schauspieler wurde Robert Atzorn für seine Rolle in dem ZDF-Film "Der Fall Jakob von Metzler" geehrt. Er dankte sichtlich gerührt seiner Frau. Sie sei sein Gradmesser für Authentizität, sagte er. Er war gemeinsam mit Jan Josef Liefers und Tobias Moretti in dieser Kategorie nominiert.

In der Kategorie Serien und Reihen räumte Caroline Peters für ihre Darstellung in "Mord mit Aussicht - Die Venus vom Hengasch" den Preis als beste Schauspielerin ab. Als bester Schauspieler in einer Serie wurde Charly Hübner in "Polizeiruf 110 - Fischerkrieg" ausgezeichnet.

Der Moderator der Satire-Sendung "heute-show" Oliver Welke hat den Bayerischen Fernsehpreis für seine spitzzüngigen Kommentare verliehen bekommen. Er bedankte sich in einer Videobotschaft, weil er selbst nicht in München sein konnte Mit der ZDF-Sendung wurde laut Jury das neue Genre der "News- oder Politcomedy" erschaffen. Die Jury begründete ihr Urteil auch damit, dass bei Welke selbst die böseste Satire nie wirklich böse sei.

Der Sonderpreis ging an das Ensemble des ZDF-Dreiteilers "Unsere Mütter, unsere Väter": Katharina Schüttler, Miriam Stein, Volker Bruch, Tom Schilling und Ludwig Trepte. Trepte hatte zudem Geburtstag und bekam spontan ein Ständchen gesungen.

Der Ehrenpreis für das Lebenswerk wurde Ruth Maria Kubitschek von Ministerpräsident Horst Seehofer persönlich überreicht. Den Nachwuchsförderpreis hat die 19-Jährige Alicia von Rittberg für ihre Leistung in "Und alle haben geschwiegen" bekommen. Die Laudatio auf die junge Schauspielerin hielt Senta Berger.

Für "Die Tore der Welt" bekam Produzentin Rola Bauer den Panther. Guido Knopp wurde als Leiter der ZDF-Reihe "Weltenbrand" ausgezeichnet. Der Literaturkritiker Denis Scheck hat den Porzellan-Panther für seine ARD-Sendung "Druckfrisch - neue Bücher mit Denis Scheck" bekommen.

Die Autoren der TNT-Serie "Add a Friend", Christian Lyra und Sebastian Wehlings, bekamen ebenfalls eine Auszeichnung.

Für die musikalische Untermalung sorgten unter anderem Caro Emerald und Jan Josef Liefers mit seiner Band Oblivion.

Die Bayerische Staatsregierung vergibt den Preis Blauer Panther für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen seit 1989. Die Preise sind mit 10.000 Euro dotiert.

(ala/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der "heute-show"-Moderator Oliver Welke hat den Bayerischen Fernsehpreis erhalten. Die Sendung im ZDF habe sich als neues Genre "News- oder Politcomedy" etabliert, teilte die Jury zur Begründung mit.

17.05.2013

Die Juwelen der Promis sind laut Polizei beim Filmfest in Cannes gestohlen worden, berichtet das Promi-Portal "Female First". Die Schmuckfirma Chopard sponsert den Stars für den roten Teppich an der Croisette funkelnde Accessoires.

17.05.2013

Er ist sich treugeblieben. Seit seinem Debütalbum "Neues Spiel" von 2003 singt Stefan Gwildis seine Songs auf deutsch, eigene und auch viele Jazz-und Soul-Klassiker sind darunter, die bekannt und dann doch auch neu klingen.

17.05.2013
Anzeige