Navigation:

© SpotOn

Spot Off

Batmobil für vier Millionen Dollar versteigert

Von 1966 bis 1968 flitzten Adam West und Burt Ward als "Batman" und "Robin" durch die Straßen von Gotham City. Ebenso berühmt wie die Hauptdarsteller wurde das Auto der beiden.

Der 5,79-Meter-Zweisitzer war ein fester Bestandteil der Serie. Nun besitzt der US-Amerikaner Rick Champagne aus dem Bundesstaat Arizona das Batmobil.

In einer Auktion in Los Angeles ersteigerte sich der 56-Jährige das Auto für 4,2 Millionen Dollar (etwa 3,1 Millionen Euro), wie der "Spiegel" berichtet. "Ich mochte Batman wirklich sehr und ich wollte das Auto kaufen. Jetzt hat es geklappt. Ein Traum ist wahr geworden", so Champagne.

Das Auto stand bei der Auktion erstmals öffentlich zum Verkauf. 1965 kaufte der Auto-Tuner George Barris den Konzeptwagen von Ford für einen symbolischen Preis von einem Dollar. Innerhalb weniger Tage motzte Barris das Gefährt zum Comic-Helden auf. "Das Auto musste selbst ein Star sein. Und es wurde einer", so Barris. Zur Sonderausstattung des Wagens gehört ein Autotelefon - für damalige Verhältnisse sehr innovativ. Außerdem konnte Batman mit dem Mobil Öl und Nägel abfeuern und seine Verfolger mit Nebel die Sicht vermiesen.

Nachdem die Serie abgesetzt wurde, hatte das Batmobil noch einen Auftritt in einem Film sowie in mehreren Ausstellungen. Zum Schluss stand es in Barris' privaten Ausstellungsräumen in Kalifornien. Der 87-Jährige fand es aber an der Zeit, die Schlüssel für das Batmobil abzugeben - ganz zur Freude von Rick Champagne, der sich gegen zahlreiche Mittbieter durchsetzen konnte.

SpotOn