Navigation:
Leute

Ballack: Bei Tempo 211 geblitzt

Michael Ballack hat Ärger mit der Justiz. Bei der Anhörung vor einem spanischen Gericht am Donnerstagmorgen wies der Ex-Fußballstar die Vorwürfe allerdings zurück.

Erscheinen musste der 36-Jährige vor der Instanz, weil er mit seinem Audi mit 211 "Sachen" gefahren sein soll, in Spanien sind lediglich 120 km/h erlaubt.

Wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur spot on news weiter berichtet, soll der ehemalige Mittelfeldspieler gestern (Mittwoch) um 18.30 Uhr an einer Messstelle auf der Autobahn A5 in Richtung Badajoz auf der Höhe von Trujillo geblitzt worden sein. Das haben Quellen der Guardia Civil heute der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press bestätigt.

Demnach habe Ballack keine Anzeichen von Trunkenheit gezeigt. Er wurde allerdings noch am Mittwoch von der Polizei festgenommen und kurz darauf vom Untersuchungsgericht in Trujillo unter Auflagen freigelassen. Heute musste er vor demselben Gericht aussagen, berichtet die Sportzeitung "Marca online". Dabei soll Ballack alle Vorwürfe abgestritten haben. spot-on