Navigation:
Tatort

Axel Prahl: "Til ist ein super Typ"

Mit seinem ersten "Tatort" landete Til Schweiger (49) zwar einen Quoten-Hit, doch die Kritiken fielen zum Teil sehr durchwachsen aus. Unterstützung bekommt der Schauspieler nun von Kollege Axel Prahl (53), der gemeinsam mit Jan Josef Liefers (48) für den erfolgreichen Münster-"Tatort" auf Verbrecherjagd geht.

"Ich finde, er wird auch ein bisschen zu Unrecht so permanent gescholten", sagte der 53-Jährige der dapd. Er habe mit Schweiger bei dem Film "Der Rote Baron" zusammen drehen dürfen und sei wunderbar mit ihm klargekommen. Ein "super Typ", lobte Prahl den 49-Jährigen.

Den Farbbeutelanschlag auf Schweigers Haus in Hamburg verurteilte Prahl aufs Schärfste: "Das sind Auswüchse, die möchte ich mir gar nicht vorstellen."

Aktuell steht Prahl für den neuen Münsteraner "Tatort" vor der Kamera, der bereits im Herbst im Fernsehen ausgestrahlt werden soll. "Der Autor hat seine Hausaufgaben wirklich ganz exzellent gemacht", schwärmt Prahl alias Kommissar Frank Thiel über das Drehbuch. In "Die chinesische Prinzessin" gerät Jan Josef Liefers alias Professor Karl-Friedrich Boerne unter Mordverdacht.

Für die Vorwürfe, der Münsteraner Tatort sei zu klamaukig, zeigte er ein Stück weit Verständnis. "Manchmal traut man sich ein bisschen zu weit nach vorne, das kann mal passieren."

(obr/spot)