Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben
Menschen Boulevard Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 25.05.2015
Auma Obama, Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, will Kindern den Rücken stärken. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

Kinder müssten zunächst erkennen, dass sie Rechte hätten, sagte die Aktivistin der Deutschen Presse-Agentur. Im zweiten Schritt sollten die Kinder ermutigt werden, ihre Rechte auch einzufordern. Am Ende sollten sie in der Lage sein, ihr Leben in die Hand zu nehmen, sich und der Gemeinschaft zu helfen. Das sei ihre Vorstellung von Hilfe, sagte sie vor dem Internationalen Kindertag am 1. Juni. Dies alles sei keine Großzügigkeit der Erwachsenen, sondern das Recht der Kinder.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das traditionelle "Dreckschweinfest" hat in Hergisdorf in Sachsen-Anhalt den Winter vertrieben. Junge Männer warfen sich dabei in eine Schlammkuhle. Einige waren maskiert.

25.05.2015

Platte Reifen, rostige Ketten, fehlende Sattel: Tausende Schrottfahrräder rotten in Städten vor sich hin - zum Ärger von Ordnungsämtern und Radfahrern auf der Suche nach einem freien Platz im Fahrradständer.

25.05.2015

Mehr als die Hälfte aller Deutschen findet Männer mit Bärten attraktiv. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Danach sagen drei von fünf Frauen (61 Prozent) und sogar knapp die Hälfte aller Männer (49 Prozent), dass sie einen gepflegten Bart hübsch finden.

25.05.2015
Anzeige