Navigation:

© SpotOn

Dschungelcamp

Auf in die Schlangengrube

Am Freitag beginnt die neue Folge der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", kurz vor dem Start sollen die elf Stars in das australische Dschungelcamp einziehen.

Doch wie "Bunte.de" berichtet, sollen drei Kandidaten das Luxus-Hotel bereits gegen Schlafsäcke getauscht haben. Schauspieler Helmut Berger (68), Promi-Mutti Iris Klein (45) und Model Fiona Erdmann (24) haben als erste Teilnehmer die Ehre, das Dschungelcamp zu erforschen.

Warum wurde der Einzug vorverlegt? Sollen sich die Teilnehmer auf die Show besser vorbereiten können oder soll die wilde Umgebung ihnen dabei helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren? Denn bereits im Hotel soll der erste Dschungel-Skandal stattgefunden haben. Wie der Sender RTL berichtet, habe Helmut Berger Iris Klein an den Busen gegriffen. "Wir müssen alle so machen... Ich weiß ja nicht, dass sie so 'nen Busen hat. Ich hab gar nicht hingeschaut", so Berger über das vermeintliche Missverständnis während des ersten Fotoshootings.

Doch die Katzenberger-Mama will nichts davon hören. "Man langt doch nicht aus Versehen einer Frau an die Brust", so Iris Klein. "Wenn das noch mal passieren sollte, dann geht die nächste Ohrfeige direkt ins Gesicht. Und ganz Deutschland sieht, wie ich Helmut Berger vor laufender Kamera verprügele", drohte Klein dem Schauspieler. Auch ihre Promi-Tochter Daniela Katzenberger rät Berger dazu, seine Taten gut zu überlegen: "Es gibt Leute, die haben so 'ne Zündschnur und Leute, die haben gar keine Zündschnur. Und so eine bist du, Mama. Explosion."

"Sie kommt sich wahnsinnig wichtig vor, weil ihre Tochter so ein billiges Café in Palma de Mallorca hat", antwortete der Österreicher auf Kleins Drohungen. Indirekte Unterstützung bekam der Schauspieler von Erotik-Star Dolly Buster, die ihn für den besten Teilnehmer hält, berichtet "Bunte". "Noch nie war die Besetzung des Dschungelcamps so gut wie in diesem Jahr. Für mich ist Helmut die Topfigur", so die 43-Jährige.

Jedoch macht sich die ehemalige Porno-Darstellerin auch Sorgen um Berger - für ihn soll die Show eine Herausforderung sein. "Alle anderen sind mit einem Freund oder Familienmitglied nach Australien geflogen. Er kam allein", verrät die Blondine unter Berufung auf ihre Freundin Olivia Jones, die auch ins Camp einzieht. "Wenn er wirklich in ein Loch fällt, wegen Depressionen oder Alkohol-Entzug, dann hat er draußen keinen, der für ihn kämpft und sagt, dass er raus muss", zitiert "Bunte" weiter.

Laut "focus.de" gleiche Bergers Aufenthalt im Dschungelcamp einem kalten Alkoholentzug, was nach Meinung von Experten nicht ungefährlich sei. Das Onlineportal des Münchner Nachrichtenmagazins zitiert den Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Hubert Buschmann: "Es können Entzugserscheinungen wie Unruhe, Zittern, Schweißausbruch, Herzrasen, Bluthochdruck bis zu einem lebensgefährlichen Delir auftreten... Ich würde einen Patienten nicht ohne ärztliche Überwachung entziehen."

Dazu sagt RTL, dass Berger vor der Abreise einen medizinischen Check bestanden habe. Bevor es in den Busch ginge, stände noch eine weitere Untersuchung an. Wenn Berger diese bestehe, bestünde keine Gefahr für ihn.

Auch das GNTM-Model Fiona soll es in der Show gar nicht leicht haben, denn es flogen bereits die ersten Fetzen zwischen der 24-Jährigen und ihrer Konkurrentin Georgina Fleur. "Mir kommt die Fiona ein bisschen schlangig vor. Ich kann sie nicht einschätzen, aber sie ist keine Herzliche", zitiert das Online-Portal der Tageszeitung "Österreich" die ehemalige "Bachelor"-Teilnehmerin Fleur.

Man sieht: Die Schlangengrube Dschungelcamp wird allmählich munter...

SpotOn