Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Ariane Friedrich: "Ich habe oft geweint"
Menschen Boulevard Ariane Friedrich: "Ich habe oft geweint"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 24.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Der Mann hatte ihr das Foto seines Geschlechtsteils geschickt. Im Interview mit dem Magazin "Die Zeit" äußert sie sich die 29-Jährige nun erstmals über den Stalking-Fall.

"Ich habe solche Sachen jahrelang erdulden müssen, ohne dass ich mich gewehrt habe", sagt Friedrich. "Das war für mich ein persönlicher Befreiungsschlag, einfach mal auf den Tisch zu hauen, zu sagen: Bis hierher und nicht weiter."

Die Folge war ein heftiger Sturm der Entrüstung, in dem hunderte Facebook-Nutzer die damals 28-Jährige beschimpften. "Da war ich sprachlos", sagt Friedrich. "Ich hatte immer wieder Angst in der Zeit. Ich war fertig, (...) und war nach zwei Wochen nervlich völlig am Ende." Sie habe sich wochenlang aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, "am Ende hatte ich teilweise Angst, aus dem Haus zu gehen", sagt Friedrich. "Ich habe oft geweint."

Der Fall war besonders heikel, da Friedrich hauptberuflich Polizeikommissarin ist. Kritiker hatten ihr den Vorwurf gemacht, dass sie wissen müsste, dass auch mutmaßliche Täter ein Recht auf den Schutz ihrer Privatsphäre haben. Sie habe jedoch nicht als Polizistin, sondern als Frau reagiert, entgegnet ihnen Friedrich heute. "Ich habe mich in meiner Würde als Frau verletzt gefühlt."

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 10. März wird der mit Spannung erwartete erste "Tatort" mit dem Titel "Willkommen in Hamburg" mit Til Schweiger (49) ausgestrahlt. Der NDR hat nun die ersten Bilder veröffentlicht und bestätigt damit, was alle erwarten.

24.01.2013

Mode ist ja bekanntlich auch immer etwas Kunst. Bei Layering oder Lagen-Look können sich Fashionistas besonders kunstvoll austoben, denn hier gilt es viele Kleidungsstücke miteinander zu kombinieren.

24.01.2013

Mit einem Film über Abraham Lincoln, von 1861 bis 1865 der 16. Präsident der USA, hat sich Steven Spielberg einen lang gehegten Traum erfüllt. Seit Jahren arbeiteten der Regisseur und Drehbuchautor Tony Kushner an einem filmischen Zugang zu einer der größten Ikonen der US-Politik.

24.01.2013
Anzeige