Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Apple schickt 8 Millionen defekte Smartphones zurück
Menschen Boulevard Apple schickt 8 Millionen defekte Smartphones zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 23.04.2013
Quelle: Apple
Anzeige

Scheinbar monierte die Zentrale in Cupertino die äußere Erscheinung der iPhones der nächsten Generation. Zudem gab es wohl auch Probleme mit einzelnen Funktionen.

"Es ist nicht das erste Mal, dass derartige Probleme mit der Qualitätskontrolle auftreten", zitiert das Magazin die Quelle. Die fehlerhaften Geräte könnten den Auftragsfertiger teuer zu stehen kommen: Angeblich müssen die Geräte überarbeitet und fehlerhafte Teile ausgetauscht werden. Dabei würden sich die Kosten auf knapp 200 Dollar pro Gerät betragen. Damit würden sich die Schäden bei 8 Millionen Smartphones auf eine Summe von bis zu 16 Milliarden Dollar belaufen.

Um welches Modell es sich konkret handelt, bei dem die Fehler aufgetreten sind, wurde nicht bekannt.

(ami/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spott für den König: "Gegen Bändchenschneiden ist nichts einzuwenden", erklärt Willem-Alexander als Cartoonfigur. "Solange ich dabei einen guten Schnitt mache!" So lästerte die angesehene Zeitung "NRC Handelsblad" über den Nachfolger von Königin Beatrix.

23.04.2013

Der Trubel um den Affen geht in die nächste Runde: Mit einer E-Mail an das Münchner Tierheim hat sich das Management von Justin Bieber (19) erstmals in die Kapuzineräffchen-Affäre eingeschaltet.

23.04.2013

An den europäischen Höfen ist die Hochzeit aus Liebe noch nicht lange akzeptiert. Die niederländische Königin Beatrix (75) kennt eher die alte Schule, mithilfe derer royale Dynastien strategisch geschickt gepaart werden.

23.04.2013
Anzeige