Navigation:

© SpotOn

Digital

Apple dementiert: kein Billig-iPhone

Apple-Fans werden auch weiterhin für das iPhone tief in die Tasche greifen müssen. Gerüchte, dass die Firma mit dem Apfel-Logo ein Billig-iPhone plane, wies Marketing-Chef Phil Schiller nun zurück.

Günstige Smartphones seien nicht die Richtung, in die Apple mit seinen Produkten steuern wolle, sagte Schiller einer chinesischen Zeitung.

Technik-Spezialisten hielten das Gerücht ohnehin für Unsinn. Mit einem Billig-iPhone würde sich Apple selbst ein Bein stellen. Martin Eisenlauer von der "Bild am Sonntag" schrieb über die Gerüchte, die zuletzt vom "Wall Street Journal" gestreut worden waren: "Ein billiges iPhone wäre der schärfste Konkurrent des teuren iPhones." Gutes Beispiel: Seitdem das günstigere iPad mini auf dem Markt ist, bricht der Umsatz für das teurere Maxi-iPad ein.

Die Billig-Variante sollten sich Apple-Fans also lieber schnell wieder aus dem Kopf schlagen. Dafür können sie sich schon mal überlegen, auf welches Apple-Feature sie dieses Jahr sparen wollen: das neue iPad, die iArmbanduhr oder den iFernseher?

SpotOn