Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Antonia von Romatowski: „Merkel spielen ist wie Fahrrad fahren“
Menschen Boulevard Antonia von Romatowski: „Merkel spielen ist wie Fahrrad fahren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 05.03.2017
Antonia von Romatowski. Quelle: dpa
München

„Seit ungefähr zehn Jahren fühle ich mich da sehr sicher und man verlernt das auch nicht mehr“, sagte sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Es ist wie in einer Beziehung: Man kennt sich einfach.“

Seit 14 Jahren parodiert sie Angela Merkel, so auch wieder an diesem Mittwoch (8. März) beim Politiker-Derblecken auf dem Münchner Nockherberg. Kurz vorher ist ihr neues Album „Elefant im Raum“ auf den Markt gekommen. 

Am Anfang habe ihr die Merkel-Parodie allerdings tatsächlich körperliche Schmerzen bereitet. „Dadurch, dass ich vom Tanz komme, habe ich eine sehr aufrechte Haltung, aber wenn ich in den Merkel-Körper gehe, falle ich zusammen. Am Anfang habe ich es nicht hingekriegt, mich da wieder aufzurichten und bin in der Figur hängen geblieben. Da hatte ich unglaubliche Rückenschmerzen.“

Von dpa