Navigation:

© SpotOn

People

Anne Hathaway schreite und weinte

Das selbst die Stars nicht immer cool bleiben, hat jetzt Schauspielerin Anne Hathaway bewiesen. Als die 30-Jährige am Donnerstag erfahren hat, dass sie für einen Oscar nominiert worden ist, fing sie an zu schreien und zu weinen.

Auch ihr Ehemann, der Schauspieler Adam Shulman, schreite vor Begeisterung.

"Ich war im Bett und sah es im Fernsehen und sie sagten meinen Namen. Er schrie lauter als ich. Ich denke wir haben dem Hund Angst eingejagt", beschrieb Hathaway gegenüber "E!News" ihr Nominierungs-Erlebnis mit Ehemann und Hund daheim.

Nominiert wurde sie in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" für ihre Rolle in der Musical-Verfilmung "Les Misérables". Bereits 2008 war sie als "Beste Hauptdarstellerin" für "Rachels Hochzeit" für den Preis nominiert, musste sich aber Kate Winslet geschlagen geben. Die Oscars werden am 24. Februar in Los Angeles vergeben.

SpotOn