Navigation:
Angelina Jolie hat sich für die Vereinten Nationen stark gemacht.

Angelina Jolie hat sich für die Vereinten Nationen stark gemacht.
© KEYSTONE

Menschen

Angelina Jolie kritisiert Welle des Nationalismus

Hollywood-Star Angelina Jolie hat sich für die Vereinten Nationen stark gemacht

Genf - . Die UN seien unvollkommen und müssten sich reformieren, sie brauchten aber auch Unterstützung, sagte Jolie am Mittwoch in Genf bei einer Gedenkveranstaltung für den UN-Diplomaten Sérgio Vieira de Mello, der 2003 bei einem Bombenattentat im Irak getötet wurde. Jolie sagte, als stolze US-Bürgerin und Internationalistin kritisiere sie eine Welle des Nationalismus' und eine Politik von Angst und Hass.

 

Ohne ihren Präsidenten Donald Trump beim Namen zu nennen sagte die Sonderbotschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks, manche Politiker gingen mit ihrer Verachtung für internationalen Institutionen und Vereinbarungen auf Stimmenfang und hätten sogar Wahlen gewonnen.

Von roy.martin

Genf -