Navigation:

© SpotOn

Digital

Angela Merkel will nicht twittern

Wer etwas auf sich hält, der twittert. Selbst Papst Benedikt XVI. hat einen eigenen Account. Laut dem Think-Tank "Digital Policy Council" werden in diesem Jahr nahezu alle Staatschefs auf Twitter vertreten sein.

Nur Bundeskanzlerin Angela Merkel bleibt wohl die Ausnahme.

Konkrete Pläne, ihr ein Nutzerkonto bei dem Internetportal einzurichten gebe es nicht, sagte eine Sprecherin am Sonntag und bestätigte einen Bericht des Magazins "Spiegel". Nur Regierungssprecher Steffen Seibert verbreitet derzeit Kurzmitteilungen an mittlerweile knapp 84.000 Abonnenten - jedoch keine Inhalte, die mit Wahlkampf zu tun haben.

Merkels Herausforderer, der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, startet dagegen mit einem eigenen Account in den Wahlkampf. Er wird allerdings nur "ab und zu" twittern, berichtet "Der Spiegel". Den Account wird vorwiegend sein Team befüllen.

SpotOn