Navigation:
Digital

Android-Rechner gibt Eltern Kontrolle

Viele Kids werden bei dem Wort Kontrolle sicher nicht vor Freude aufschreien, doch der neue PB "MIIPC", den ZeroDesktop nun präsentiert hat, ist weitaus mehr als ein "Überwachungsmittel".

Wie die Internet-Plattform "neuerdings.com" meldet, handelt es sich dabei um einen kompakten Rechner mit Android 4.2. Das Ziel der Macher von MIIPB ist, die ganze Familie für die kompakte Technologie zu begeistern: Es handele sich dabei um einen sehr leistungsstarken Rechner, mit dem man nach Angaben der Hersteller auch schnell im Internet surfen kann.

Der MIIPC bringt allerlei praktische Funktionen mit sich: So können besorgte Eltern, die befürchten der Internetkonsum ihrer Sprösslinge nehme überhand, mehr Kontrolle behalten. Sie haben die Möglichkeit, via App von ihrem Smartphone aus (iOS, Android) die Online-Aktivitäten oder Apps ihrer Kinder zu kontrollieren, zu sperren, einzuschränken oder freizugeben. Trotzdem ist das Gerät alles andere als "kinderfeindlich", da es einen Multiuser-Login für Familienmitglieder, Zeitmanagement-Tools für Kids und eine simple Navigation durch Menüs bietet. Vorinstalliert sind außerdem Programme wie die KingSoft Office Suite sowie Tools zum Austausch von Daten mit anderen Systemen z.B. PC, E-Reader oder Mac. Sie mögen es schnurlos? Kein Problem, denn Inhalte können ganz einfach vom Smartphone oder Tablet ohne Kabel über MIIPC auf den Monitor gebracht werden.

Obwohl es schon seit einiger Zeit ähnliche Ansätze mit Kinderkontrollmechanismen gibt, betonen die Experten der MIIPC sei "eine runde Sache". Der Standardpreis soll bei 77 Euro liegen. Für diese Summe plus weiterer 24 Euro Versand nach Europa kann man sich jetzt schon das Wunderwerk sichern. Wann der MIIPC auch hierzulande verkauft wird, steht nämlich noch in den Sternen.

(lp/spot)