Navigation:

© AP Images

Digital

Amazon arbeitet an Set-Top-Box

Mit einem Dienst alleine geben sich die großen Online-Unternehmen längst nicht mehr zufrieden. Das Versandhaus Amazon macht da keine Ausnahme: Nach eigenen E-Book-Readern und Tablets arbeitet das Unternehmen nun an einer eigenen Set-Top-Box, wie "businessweek.

com" berichtet. Ein Gerät also, das sich an den Fernseher anschließen lässt und dem Nutzer zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten wie Video- oder Musik-Streaming bietet.

Ähnlich dem Angebot von Apple TV also, mit dem sich iTunes-Inhalte auf den TV übertragen lassen. Auch die Playstation 3 und die Xbox 360 bieten längst ähnliche Möglichkeiten.

Dem Bericht zufolge möchte Amazon neben den Video-On-Demand-Services, beispielsweise über den deutschen Streaming-Dienst Lovefilm, auch eigene Inhalte produzieren. Derzeit lässt das Unternehmen seine Kunden in den USA über mögliche Pilotfolgen abstimmen. Angestrebter Release für die Box soll im Herbst 2013 sein. Der Preis dürfte bei 50 bis 100 Euro liegen.

(mih/spot)