Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Alexander Wussow sieht Malerei als Ventil
Menschen Boulevard Alexander Wussow sieht Malerei als Ventil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 29.04.2016
Alexander «Sascha» Wussow im Kurhaus Hinterzarten. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Hinterzarten

Es gibt keine Regieanweisung, die befolgt werden muss, und es gibt kein Drehbuch, das in eine Richtung lenkt", sagte er in der Schwarzwaldgemeinde Hinterzarten bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur.

"Malen ist frei und direkt. Und es ist für mich ein Ventil." Er wolle daher weiter nicht nur als Film- und Theaterschauspieler, sondern auch als Maler arbeiten.

Wussow zeigt seit Freitag erstmals seine neue, 40 Werke umfassende Kunstausstellung "Life is a Journey". Sie ist bis 29. Mai in Hinterzarten zu sehen und danach in Hamburg. Den Schwarzwald habe er sich zum Ausstellungsstart bewusst ausgesucht, sagte Wussow. Er spielte mit seinem Vater Klausjürgen Wussow (1929-2007) in den 1980er Jahren sowie 2004 und 2005 in der Fernsehserie "Schwarzwaldklinik", die den Vater als Professor Brinkmann bekannt machte.

Für die Ausstellung hat der in Wien lebende Schauspieler nicht nur auf Leinwand, sondern vor allem auf Karton gemalt. Die Bilder tragen bunte, grelle Farben. "Malen ist mein zweites Standbein geworden", sagte er: "Ich bin kein malender Schauspieler, sondern Maler und Schauspieler." Wussow wirkt regelmäßig in Fernsehserien mit. Zudem spielt er Theater, zuletzt in Düsseldorf und Frankfurt, und ist Botschafter der Kinderkrebsklinik Tannheim im Schwarzwald.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Techno-Fangemeinde freut sich auf einen besonderen Tanz in den Mai in Dortmund: Am 30. April feiern die Raver die 25. Ausgabe der Party "Mayday" in den Westfalenhallen.

29.04.2016

Die frühere Band des vor einer Woche überraschend gestorbenen Popsängers Prince will wieder gemeinsam auftreten. "Wir haben entschieden, nachdem wir jetzt drei oder vier Tage gemeinsam den Tod von Prince betrauert haben, dass wir gerne wieder auftreten würden", sagtedas Bandmitglied Wendy Melvoin in einem auf Facebook veröffentlichten Video.

28.04.2016

Dem für seinen romantisch-düsteren Stil bekannten Regisseur, Produzenten und Zeichner Tim Burton (57) wird in New York ein eigenes Restaurant gewidmet.

Das "Beetle House", benannt in Anlehnung an Burtons frühen Erfolgsfilm "Beetlejuice" (1988/mit Alec Baldwin), soll jetzt öffnen, wie die Betreiber der Deutschen Presse-Agentur mitteilten.

28.04.2016
Anzeige