Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Alain Delon kommt zum Wiener Opernball
Menschen Boulevard Alain Delon kommt zum Wiener Opernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 29.01.2016
Alain Delon wird in Wien erwartet. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Wien

"Es ist eine große Ehre für uns. Und wir freuen uns, auch den Opernball mit einem so edlen Gast noch weiter aufzuwerten", sagte der Designer Florian Wess am Freitag der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Delon hat in zahlreichen Filmen ("Der eiskalte Engel") seinen Weltruhm als kühler, schöner Liebhaber oder Verbrecher begründet. Neben seinen Filmerfolgen sorgte auch seine Beziehung zu Romy Schneider in den 1960er Jahren immer wieder für Schlagzeilen.

Unterdessen hat der österreichische Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner offenbart, dass er als Kind seinen Vater vermisst hat. Nachdem er als Zehnjähriger seinen Vater im Zweiten Weltkrieg verloren hatte, habe er sich immer starke und erfolgreiche Männer zum Vorbild genommen, sagte der 83-Jährige dem Magazin "Focus". Orientiert habe er sich "an Ikonen wie Krupp oder Rockefeller, alles tüchtige Unternehmer".

Lugner wird als Stargast diesmal die US-Schauspielerin Brooke Shields zum Opernball mitbringen. Der Ball in der zum Tanzsaal umgebauten Staatsoper wird von 5000 Gästen besucht und gilt als Glanzpunkt der Saison.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zayn Malik ist jahrelang in der Band One Direction erfolgreich - obwohl er weiß, dass es nicht zu ihm passt, wie er rückblickend sagt. Nun kommt seine erste Solo-Single, das Album folgt im März.

29.01.2016

Der große Leonard Bernstein war als Dirigent und Komponist von Klassischer Musik oft nah am Jazz. Der große Jazzer Nils Landgren arbeitet das nun auf seinem neuen Album ganz wunderbar heraus.

29.01.2016

Der "Hasty Pudding" zählt zu den seltsamen Schauspieltrophäen, längst nicht so viel wert wie ein Oscar, aber umso lustiger. Jetzt wurde die US-Schauspielerin Kerry Washington mit dem Spaß-Preis geehrt.

29.01.2016
Anzeige