Navigation:

© SpotOn

People

Al Bano erklärt Tochter für tot

Al Bano (69) und seine Frau Romina Power (61), eine Tochter des amerikanischen Hollywood-Stars Tyrone Power, waren in den 60er und 70er Jahren große Schlagerstars, deren Hits wie "Felicita", Tu" oder "Sharazan" vor allem in Deutschland Millionen Fans hatten.

1994 ereilte das Paar ein tragischer Schicksalsschlag, an dem später auch ihre Ehe zerbrach: Die gemeinsame 24-jährige Tochter Ylenia verschwand während eines USA-Aufenthalts spurlos in New Orleans; sie wurde bis heute nicht gefunden.

Das Mädchen hatte eine Tante in Florida besuchen wollen. Weil es aber der Verwandten gesundheitlich nicht so gut ging, legte Ylenia einen Zwischenstopp in New Orleans ein. Romina Power erzählte damals den italienischen Medien: "Wir bekamen in aller Frühe einen Anruf vom italienischen Konsul in New Orleans: Ylenias Sachen seien in einem Hotel gefunden worden, aber es gebe keine Spur von ihr selbst. Die einzige Spur sei ein Straßenmusiker gewesen, der die Traveller-Schecks ihrer Tochter hatte. "Ich weiß, dass er immer noch in New Orleans lebt", erklärte die Ex-Sängerin.

Alle verzweifelten Versuche, Ylenia zu finden, verliefen erfolglos. Noch vor ihrer Trennung und Scheidung 1999 produzierte das Gesangs-Duo das Album "Emozionale", das viele Anspielungen auf das rätselhafte Verschwinden der Tochter enthält; und die Single "Dammi un segno" ("Gib mir ein Zeichen") dokumentiert die Verzweiflung der Eltern, die auch andere ungewöhnliche Wege beschritten.

"Ich habe einige Wahrsager kontaktiert, da die Polizei keine wirkliche Spur hatte, die sie hätte aufnehmen können", sagte Romina Power vor kurzem italienischen Medien. "Meine Tochter könnte jetzt überall auf der Welt sein. Ich weiß jedoch ganz genau, dass sie am Leben ist und dass jemand sie entführt hat."

2005 lud die Journalistin Lydia Lozano den Vater in eine Livesendung des italienischen Fernsehens ein und behauptete vor laufender Kamera, dass Ylenia in Santo Dominigo in der Dominikanischen Republik lebe und keinen Kontakt zu ihrer Familie wünsche. Fassungslos verließ Al Bano das Studio.

Mittlerweile glaubt der Sänger, dass seine Tochter Selbstmord begangen habe. Wie das italienische Magazin "Oggi" berichtet, habe er die Suche aufgegeben. Er wolle Ylenia von einem Gericht in Brindisi für tot erklären lassen.

SpotOn