Navigation:

© instagram.com/lastkingmm

People

Affentheater um Justin Bieber

Popstar Justin Bieber (19) hat ein extravagantes Haustier auf seiner Europatour dabei: Kapuzineräffchen Mally, das er zum 19. Geburtstag geschenkt bekommen hatte.

Doch vorerst ist Schluss mit der affigen Begleitung: Bereits am Donnerstag wurde Mally am Münchner Flughafen vom Zoll beschlagnahmt, wie die "Berliner Zeitung" berichtet. Der Grund: Fehlende Genehmigungen und tierärztliche Unterlagen. Das Äffchen ist derzeit in einer Quarantänestation für Tiere untergebracht. Wenn Bieber die Papiere nachreicht, darf es wieder mit auf Tour. In jedem Fall droht dem Sänger eine Geldstrafe.

So richtig scheint Bieber Mally ohnehin nicht zu vermissen. Die Affäre war dem sonst so mitteilungsfreudigen Teeniestar jedenfalls bisher nicht einmal einen Tweet wert. Hoffentlich hängt er mehr an dem Affen wie an seinem Hamster: Den hatte Bieber im Dezember nach einem Konzert spontan einem Fan geschenkt, in dessen Obhut das Tier wenig später starb, wie die Klatschseite "TMZ" berichtete.

(kd/spot)