Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard AOL trennt sich von seiner Musiksparte
Menschen Boulevard AOL trennt sich von seiner Musiksparte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 29.04.2013
Quelle: twitter.com/AOL

"Nun, wir wurden gerade alle gefeuert. AOL Music ist am Ende", twitterte etwa Dan Reilly, Herausgeber des AOL-eigenen Musikblogs "Spinner".

Auch die anderen spezialisierten Blogs wie "The Boot" (Country), "Noisecreep" (Metal), "Boombox" (Hip Hop) und "Tour Tracker" (Konzertinfos) sollen betroffen sein. "AOL Radio" hat dagegen bereits den weiteren Betrieb bestätigt, was aus dem bekannten Mediaplayer "Winamp" und dem Internet-Radio-Dienst "SHOUTcast" wird, die sich ebenfalls im Besitz von AOL befinden, ist noch unbekannt.

AOL hatte 1999 mit dem Kauf von "Spinner" und "Winamp"-Produzent Nullsoft eine Musikoffensive gestartet, und gehörte mit den verschiedenen Seiten zunächst zu den führenden Musikmedien im Internet. Doch die Beliebtheit der AOL-Dienste hatte in letzter Zeit stark nachgelassen, wofür etwa "TechCrunch" die Konkurrenz durch spezialisiertere Blogs verantwortlich macht.

(kd/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kate, Herzogin von Cambridge und Ehefrau von Prinz William, besucht am heutigen Montag das Kinderhospiz "Naomi House Children's Hospice" in Hampshire. In dieser Einrichtung werden schwerkranke Kinder bis zu ihrem Tod betreut.

29.04.2013

Bei einem ihrer letzten öffentlichen Auftritte vor ihrer Niederkunft hat Prinz Williams Frau Kate am Montag ein Hospiz für todkranke Kinder in Hampshire besucht.

29.04.2013

Das hat der Harz noch nicht gesehen: ein Hollywood-Film-Set mitten im idyllischen Goslar in Niedersachsen. Heute haben die Dreharbeiten zum neuesten George-Clooney-Streifen "The Monuments Men" begonnen.

29.04.2013