Navigation:
Wiener Würstchen, wie wir sie kennen. Bald gibt es die Traditionswurst in Wien auch halal.

Wiener Würstchen, wie wir sie kennen. Bald gibt es die Traditionswurst in Wien auch halal. © Inga Kjer

Szene

"A Wiener, halal!" - Würstelstand für Muslime in Wien

Aus dem Wiener Stadtbild sind Würstelstände nicht wegzudenken. Künftig sollen auch Muslime ohne Bedenken in die Fleischwaren beißen können. Im Juni soll der erste mobile Würstelstand, der komplett auf islamische Zubereitung setzt, eröffnen.

Wien. Alle Würste werden halal hergestellt.

Der Großteil des Startkapitals wurde bereits per Crowdfunding eingenommen. "Fleisch ist Fleisch, sie werden kaum einen Unterschied schmecken", sagte der kurdische Koch Sakir Turan der Zeitung "Kurier". Turan, der 2003 den ersten Halal-Schlachthof Österreichs gründete, will den Imbissstand gemeinsam mit Kunstorganisationen betreiben.

Religiöse Muslime essen nur Fleisch von geschächteten Tieren. Dabei werden die Tiere vor der Schlachtung in aller Regel nicht betäubt. Der Würstelstand wird zunächst am Wiener Brunnenmarkt in Ottakring stehen, einer Gegend mit vielen muslimischen Bewohnern. Im Verkauf sollen Flüchtlinge mitarbeiten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages