Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard 90 000 Weltmusikfans feierten in Rudolstadt
Menschen Boulevard 90 000 Weltmusikfans feierten in Rudolstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 05.07.2015
Folk-Stimmung im so'mmerlichen Rudolstadt. Quelle: Michael Reichel
Anzeige
Rudolstadt

Die Veranstalter zogen zum Abschluss der Jubiläumsausgabe des Festivals für Folk und Weltmusik am Sonntag eine positive Bilanz. Nicht nur die Dauerkarten aus dem Vorverkauf, sondern auch die Tagestickets seien ausverkauft gewesen. Dem Publikum heizten Musiker aus 33 Ländern ein, die auf den 20 Bühnen aufspielten. Insgesamt gaben sich rund 150 Bands und Solisten ein Stelldichein.

Das Spektrum der Darbietungen reichte von A-cappella-Gesängen über Fado-Klänge und Jazz bis hin zu traditionellen Tänzen der Skandinavier und Kirchengesang. Der Weltmusikpreis Ruth ging in diesem Jahr an Eurasians Unity, ein Musikprojekt, das Künstlerinnen aus sechs Ländern vereint. Der Liedermacher und Schriftsteller Funny van Dannen wurde mit dem Ruth-Sonderpreis für seine "liebevoll durchgeknallten und lakonisch vorgetragenen Songs" geehrt.

Im kommenden Jahr will das TFF am ersten Juliwochenende den Blick nach Kolumbien und auf den Tanz Cumbia richten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Köln ist voll von Liebe. Zumindest an diesem Tag, da ist sich Conchita Wurst sicher. Die Gewinnerin des Eurovision Song Contest eröffnet am Sonntag die Kölner Christopher-Street-Day-Parade.

05.07.2015

Raumfahrer Alexander Gerst (39) hat mit seinen Fotos aus dem Weltall den deutschen Rapper Sido beeindruckt - und ihn zu einem Lied inspiriert. Beim Schreiben des Songs "Astronaut" habe er an Gerst gedacht, der im vergangenen Jahr rund 400 Kilometer über der Erde arbeitete, meinte Sido bei Twitter.

05.07.2015

Der Schauspieler Hannes Jaenicke mag Zoos - auch wenn er eigentlich dagegen ist, Tiere einzusperren. "Wenn man ein Tier artgerecht halten kann, ist ein Zoo eine großartige Einrichtung", sagte der 55-Jährige am Sonntag dem privaten Radiosender FFH.

05.07.2015
Anzeige