Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard 49 Promis gedenken der 49 Toten von Orlando
Menschen Boulevard 49 Promis gedenken der 49 Toten von Orlando
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 30.06.2016
Auch Gerard Butler erinnert an die Todesopfer von Orlando. Foto: Warren Toda
Anzeige
Los Angeles

Stars wie Kerry Washington, Jane Fonda und Kathy Bates oder Cuba Gooding Jr. und Gerard Butler erzählen jeweils kurz und bewegend aus dem Leben jedes einzelnen Getöteten. Die Promis sitzen dabei vor einem schwarzem Hintergrund, unterlegt ist der Film mit leiser Musik. LGBT steht für Lesbian, Gay, Bisexual und Trans (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans-Menschen).

"Es ist Zeit, das Blutvergießen zu stoppen", sagt Popmusikerin Lady Gaga am Ende des Films. Und Schauspieler Chris Pine fügt hinzu: "Lasst uns der Welt zeigen, dass die Liebe den Hass besiegt."

Organisiert haben die Aktion der Produzent Ryan Murphy ("Glee") und der Menschenrechtsaktivist Chad Griffin. "Es liegt an uns, jeden einzelnen und sein Vermächtnis kennenzulernen", sagte Griffin dem "Hollywood Reporter", "auch um einen Wandel bei wichtigen Angelegenheiten voranzutreiben".

Der Terroranschlag von Orlando erschütterte in erster Linie die Gay Community. Er gilt als gravierendster gezielter Gewaltakt und schwerstes Hassverbrechen gegen Homosexuelle in der US-Geschichte und schlimmster Terrorangriff in den USA seit dem 11. September 2001. Unter den Opfern waren sehr viele Latinos.

Omar Mateen, ein US-Bürger mit afghanischen Eltern, hatte in der Nacht zum 12. Juni in der Diskothek "Pulse" 49 Menschen getötet und 53 verletzt, bevor die Polizei ihn erschoss.

dpa

One-Direction-Sänger Louis Tomlinson (24) will US-Medien zufolge das geteilte Sorgerecht für seinen kleinen Sohn. Bei Gericht habe er einen entsprechenden Antrag gestellt, berichteten die Portale "TMZ.com" und "People.com".

30.06.2016

Die Ehe von US-Schauspieler Dennis Quaid (62) und seiner Frau Kimberly Buffington-Quaid soll Medienberichten zufolge vor dem Aus stehen.

Das Promiportal "TMZ.com" zitierte aus einer gemeinsamen Erklärung des Paares, dass sie nach "reiflicher Überlegung" ihre 12-jährige Ehe beenden wollten.

30.06.2016

Der ehemalige Teeniestar Drake Bell (30) muss nach einer Festnahme wegen Trunkenheit am Steuer vor Gericht. Wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte, plädierte der Schauspieler am Mittwoch auf "nicht schuldig".

30.06.2016
Anzeige