Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard 300 Hotelzimmer für Arme gemietet
Menschen Boulevard 300 Hotelzimmer für Arme gemietet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 05.12.2008

Der Geschäftsmann Earl Stafford mietete für eine Million Dollar (rund 780.000 Euro) 300 Zimmer in einem Hotel im Zentrum Washingtons, damit auch Arme und Kranke Obamas Amtseinführung am 20. Januar gebührend feiern können. „Der Herr hat zu mir gesprochen und gesagt: ’Das ist es, was Du tun musst’“, sagte der 60-Jährige am Freitag auf einer Pressekonferenz in Washington über die Gründe seiner Spende.

Insgesamt will der Afroamerikaner tausend Menschen einladen - darunter sollen „mindestens ein Drittel“ Kranke, Arme und Menschen aus Randgruppen sein. „In den USA leiden heute viele Menschen. Warum soll man ihnen nicht eine Erfahrung bieten, von der sie ihren Kindern und Enkeln noch erzählen können?“, sagte Stafford. Außer den 300 Hotelzimmern mietete Stafford vier Suiten und einen Tanzsaal. Die Spende seiner Stafford-Stiftung beinhaltet zudem Mahlzeiten für alle geladenen Gäste. Sie dürfen zwischen dem 18. und 20. Januar drei Nächte in dem Hotel verbringen, das nur wenige Häuser vom Weißen Haus entfernt steht. Die Gäste will Stafford gemeinsam mit mehreren gemeinnützigen Organisationen auswählen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Boulevard Schuldspruch wegen Freiheitsberaubung - Boy George droht Haftstrafe

Nach einem Schuldspruch wegen Freiheitsberaubung droht dem Sänger Boy George eine Gefängnisstrafe. Ein Gericht in London sprach am Freitag das Urteil und setzte den Sänger gegen Kaution auf freien Fuß.

05.12.2008

Tokio Hotel legt wieder los: Die neue Single der Magdeburger Teenie-Band kommt voraussichtlich im Februar auf den Markt, im April folgt dann das dritte Album der Chartstürmer.

04.12.2008

Regisseur und Schauspieler Til Schweiger mag es im Kino gefühlvoll. Er sei „bekennender Romantiker.

26.11.2008