Navigation:

© ddp images

People

3-Doors-Down-Musiker nach tödlichem Crash wieder auf freiem Fuß

Der Bassist der Band 3 Doors Down, Todd Harrell, ist nach ein Kaution von 100.000 US-Dollar wieder freigelassen worden, berichtet das Promi-Portal "TMZ". Der Musiker ist vergangenen Freitag verhaftet worden, nachdem er im Rausch einen Pickup angefahren hatte, dessen Fahrer nach dem Unfall im Krankenhaus verstarb.

Das Unfallopfer war nicht angeschnallt, daher hatte der Crash im dem US-amerikanischen Ort Nashville verheerende Folgen.

Nun muss sich Harrell wegen Totschlags verantworten.

Laut Polizeibericht hat der Musiker zugegeben, dass er Alkohol getrunken hat und die verschreibungspflichtigen Schmerzmittel Lortab und Xanax intus hatte. In seinen Socken fanden die Polizisten nach der Festnahme weitere Pillen. Deshalb muss sich Harrell außerdem noch dafür verantworten, verbotene Substanzen ins Gefängnis eingeschleust zu haben.

Am Donnerstag muss Harrell vor Gericht erscheinen. Konzerte von 3 Doors Down im Mai wurden bereits abgesagt.

(ala/spot)