Navigation:
Kommunalpolitiker und Exxon-Vertreter beim Ortstermin am Bohrplatz Nöpke 2.

Kommunalpolitiker und Exxon-Vertreter beim Ortstermin am Bohrplatz Nöpke 2.
© Privat

Neustadt

Exxon Mobil lässt Bohrplatz rekultivieren

Lange hat es Streit und Proteste um den Bohrplatz „Nöpke“ gegeben – nun soll er verschwinden.  Der Konzern Exxon Mobil hat das Projekt aufgegeben, jetzt wird der Bohrplatz renaturiert.

Nöpke. Der ehemalige Bohrplatz „Nöpke2“ wird rückgebaut unf rekultiviert. In der zweiten Novemberhälfte sollen die Arbeiten abgeschlossen werden und nichts mehr an das umstrittene Fracking-Projekt in Neustadts Norden erinnern.  2009 hatte der Mineralölkonzern Exxon Mobil auf dem Areal zwischen Nöpke und Dudensen den Bohrplatz eingerichtet. Das Ziel: Erkundung von Möglichkeiten um Schiefergas zu fördern. Dazu hätte der Energieriese das umstrittende Förderverfahren Fracking eingesetzt, bei dem Erdgas mittels eines Wasser-Chemikalien-Gemischs unter Druck aus dem Gestein gelöst wird. Der Bohrplatz liegt am Rande des Wasserschutzgebiets Hagen.  Gegen den Vorstoß regte sich schnell Widerstand, Bürgerinitiativen demonstrierten vor dem eingezäunten Gelände in der Feldmark.

Experten hatten in Studien bereits 2012 vom Fracking in dem geschützen Gebiet abgeraten. Im Februar 2017 verbot der Bund Frackingvorhaben in Wasserschutzgebieten ganz. 

„Rückbau und Rekultivierung erfolgen auf Basis eines von der zuständigen Bergbehörde zugelassenen Betriebsplans“, sagt Exxon Mobil-Sprecher Hans-Herrmann Nack. Zum Abschluss werden die Flächen im Ursprungszustand an die Eigentümer zurückgegeben –also ohne Zaun und Betonflächen und mit einer neuen Bodenschicht darauf. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, könne nur ein voraussichtlicher Abschluss Anfang 2018 angegeben werden. „Wir bitten die Anlieger um Verständnis für die notwendigen Arbeiten“, sagt Nack. 

Von Benjamin Behrens


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.