Navigation:
Markus Märkl (links) erklärt den Besuchern des Konzertes sein besonderes Cembalo.

Markus Märkl (links) erklärt den Besuchern des Konzertes sein besonderes Cembalo.
© Dege

Burgdorf

Barock-Musiker loben das Publikum

Die Barockmusik-Reihe „Die 4 Jahreszeiten“ spricht ein erfahrenes Publikum an – über diese Erfahrung freuen sich auch die Musiker der Barock-Musikformation CordArte, die jetzt im Schloss gastierten. 

Burgdorf.  Großes Lob zollt Markus Märkl dem Scena-Kulturverein für die Organisation seiner Barockmusik-Reihe „Die 4 Jahreszeiten“. Der Cembalist, erfahren auf internationalen Bühnen, gab jetzt mit dem Ensemble CordArte und der Burgdorfer Flötistin Laura Dalla Libera ein Konzert im Schloss. Unter dem Titel „In Stile moderno“ präsentierte das Quartett, zu dem auch Heike Johanna Lindner (Viola da Gamba) und Daniel Deuter (Violine) gehören, frühbarocke Werke von Dario Castello, Riccardo Rognoni und Girolamo Frescobaldi. Castello bildete nicht nur den Auftakt des Konzertabends, sondern mit „Sonata decmia á 3“ auch dessen Abschluss.

Für Märkl bedeutete der Auftritt in Burgdorf eine Premiere: „Ich bin mit CordArte das erste Mal hier“, sagte er und fügte hinzu, dass er das Gastspiel aus unterschiedlichen Gründen in bester Erinnerung behalten werde. So hätten die ehrenamtlichen Organisatoren dieser kleinen, schönen Barockserie das Konzert professionell vorbereitet: „Wir wurden sehr gut aufgenommen und haben uns sehr wohl gefühlt“, sagte er. Zum anderen habe sich gezeigt, dass die Zuhörer gewohnt seien, sich Alte Musik anzuhören. „Das Publikum war sehr aufmerksam“, lobte Märkl.

Auch während der kurzen Erklärungen zu den einzelnen Stücken hätten die Besucher interessiert zugehört: „Das erleben wir nicht immer“, sagte der Musiker und fügte hinzu, er habe sich besonders über das Interesse während der Pause gefreut, als ihn Zuhörer auf sein Cembalo angesprochen hätten, das eine andere Tastatur als normale Instrumente aufweise. „Und schon waren wir in einem 15-minütigen Referat und Gespräch“, sagte Märkl schmunzelnd und lobte zugleich die Zusammenarbeit mit Laura Dalla Libera. Ihr und ihren Mitstreitern der Reihe sowie dem Publikum wünsche er nur eines: Dass die Reihe noch lange so weitergehen kann. Und vielleicht folge für ihn nach der Premiere noch einmal eine Fortsetzung mit CordArte in Burgdorf. 

Information: Das Winterkonzert der Reihe „Die 4 Jahreszeiten“ steht am Sonntag, 11. Februar, ab 17 Uhr auf dem Programm. Dann spielt das Barockorchester Bremen mit „Die vier Jahreszeiten“ das wohl bekannteste Werk von Antonio Vivaldi. Karten können unter Telefon (05136) 896957 reserviert werden. Weitere Informationen gibt es unter www.scena-burgdorf.de im Internet. 

Von Antje Bismark


Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.