Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Verbraucher Tagesgeld und Festgeld
Mehr Verbraucher Tagesgeld und Festgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 01.07.2010
Anzeige

Gleich zu Monatsbeginn senkte die Bank of Scotland ihr Tagesgeld von 2,10 auf 2,0 Prozent. Auch beim Festgeld zogen die Schotten die Zinsschraube faktisch enger. Die zweijährige Laufzeit wurde durch eine dreijährige ersetzt – der Zinssatz blieb bei 2,50 Prozent.

Mitte des Monats folgten Comdirect und Targobank dem Trend. Der Zinssatz beim Laufzeitkonto (Festgeld) von Comdirect fiel je nach Laufzeit auf 0,75 (ein Jahr) bis 1,75 Prozent (drei Jahre). Die Targobank senkte ihr Festgeld um 0,10 Prozentpunkte, bei zwei Jahren auf 1,50 Prozent, bei drei Jahren auf 1,90 Prozent.

Mit über einem halben Prozentpunkt am kräftigsten bergab ging es im Juni bei den Festgeldzinsen von Wüstenrot Bank und Allianz. Für einjähriges Festgeld gibt es bei Wüstenrot aktuell magere 1,22 Prozent, für zwölf Monate gar nur mehr 0,77 Prozent. Mit 1,3 bzw. 1,0 Prozent für die gleichen Laufzeiten sind Kunden der Allianz nur etwas besser dran.

Auch Tagesgeld gibt nach

Auch die ohnehin mageren Tagesgeldzinsen sind weiterhin unter Druck: Bei der Aachener Bausparkasse fielen sie je nach Anlagebetrag auf 0,70 Prozent (ab 2.500 Euro) bis 0,80 Prozent (ab 50.000 Euro) – ein Zehntel Prozentpunkt weniger als bisher. Die BMW-Bank senkte ihr Online-Tagesgeld von 1,40 auf 1,20 Prozent. Ebenfalls gefallen sind die Zinsen bei der BKM Bausparkasse Mainz. Sie senkte Ihr Tagesgeld von 1,36 auf 1,26 Prozent.

Und aktuell gemeldet: DHB-Bank senkt heute das Tagesgeld von 1,50 auf 1,35 Prozent sowie das online-Tagesgeld (Net-Sparkonto) von 1,60 auf 1,45 Prozent. Tagesgeldprimus ING-Diba wird zum 01. Juli nachziehen. Das Extra-Konto von Deutschlands führender Direktbank bietet dann nur noch 1,30 statt 1,50 Prozent. Auch Cosmos Direkt kündigt zum 01. Juli die Senkung der Tagesgeldzinsen von 2,10 auf 1,75 Prozent an.

Festgeld - Zwei gegen den Trend

Ein kleines Zinsplus dagegen bescherten Garanti Bank und Deniz-Bank ihren Festgeldkunden. Mit ihrem Jubiläums-Bonus von 0,2 Prozentpunkten bieten die Niederländer aktuell 2,45 bzw. 3,3 Prozent für zwölf bzw. 36 Monate. 0,25 Prozentpunkte mehr gibt es bei der österreichischen Deniz-Bank: 2,5 bzw. 3,0 Prozent Zinsgutschrift gibt es hier neuerdings für die Laufzeiten ein und zwei Jahre.

Festgeld - vier Prozent, wer sich drei Jahre bindet

Die Deniz-Bank liegt damit mit Platz drei neuerdings im Spitzenfeld ein- und zweijähriger Festgelder. Übertroffen wird sie hier nur von Fidor und Bigbank. Drei Prozent Zinsen bieten diese für die einjährige Laufzeit; bei 24 Monaten sind es 3,3 (Fidor) bzw. 3,1 Prozent (Bigbank). Über zwei Prozent für zwölf Monate bieten derzeit beispielsweise auch Credit Europe Bank (2,1 Prozent), SWK-Bank (2,2 Prozent) oder NIBC-Direct (2,4 Prozent).
Sparer, die sich drei Jahre binden, haben noch bessere „Zinskarten“: Deutlich über drei Prozent Zinsertrag erwarten Anleger dann etwa bei Garanti Bank International, NIBC-Direct, ICICI-Bank oder Bigbank (3,3 bis 3,8 Prozent).

Tagesgeld - das Maximum liegt bei 2,2 Prozent

Weiter deutlich im Keller bleibt indes das Tagesgeld. Bank of Scotland, Advancia, Cosmos direkt und Comdirect sind hier mit Zinssätzen von 2,0 bis 2,1 Prozent führend. Ausschließlich für Community-Mitglieder hält die Fidor Bank mit dem Ficoba-Tagesgeld das derzeit beste Angebot am Markt parat: Mit 2,2 Prozent werden hier Spargelder bis maximal 50.000 Euro verzinst.

Sichern Sie sich die besten Zinsen bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.

biallo.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stellt sich heraus, dass die Wohnfläche einer Mietwohnung deutlich geringer ist als angenommen, gibt es jetzt Hoffnung für Mieter. Der Bundesgerichtshof hat einem Mieter dem Grunde nach einen Erstattungsanspruch für zu viel bezahlten Mietzins zugebilligt, obgleich der Mietvertrag keine Angaben zur Wohnungsgröße enthielt.

01.07.2010
Verbraucher Neuer Zuschuss zum Umbau - Altersgerecht Wohnen

Das im Mai aufgelegte staatliche Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ wird ab 1. Juli erweitert.

01.07.2010

Die Riester-Rente wird durch die staatliche Förderung so richtig lukrativ. Der Sparbetrag muss jedoch beispielsweise bei einer Gehaltserhöhung angepasst werden.

24.06.2010
Anzeige