Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Hannover Duales Studium im öffentlichen Dienst
Mehr Studium & Beruf Region Hannover Duales Studium im öffentlichen Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 02.02.2018
Duales Studium bei der Region – Sie sind herzlich willkommen. Quelle: Carmen Pförtner

Denn die Region Hannover ist nicht nur eine Landschaft mit 21 Städten und Gemeinden. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich auch eine große Verwaltung, die sich im Hintergrund darum kümmert, dass der Alltag für die Einwohnerinnen und Einwohner rundläuft. 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich für das Wohl der Menschen in der Region Hannover ein.

Als große Arbeitsgeberin bietet die Region Hannover in mehreren Fachrichtungen ein duales Studium an. Praktische Erfahrungen in der Verwaltung und im Studium wechseln sich ab – so gelingt der Start ins Berufsleben. Interessierte können sich jetzt noch bewerben. Start ist je nach Ausbildungsart der 1. August 2018 oder der 1. Oktober 2018. Alle Infos unter www.DeineAusbildungMitZukunft.de.

Beispiel 1:

Das duale Studium für Allrounder, die Lust haben, auch innerhalb der Berufslaufbahn noch einmal den Fachbereich zu wechseln, und gleichzeitig beim selben Arbeitgeber bleiben möchten. Abschluss Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft. In drei Jahren zum Berufsziel Beamtin beziehungsweise Beamter in der allgemeinen Verwaltung. Mit Abitur oder Fachhochschulreife geht es in das duale Studium. Neben sechs Trimestern am Niedersächsischen Studieninstitut NSI stehen Stationen in ganz unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung auf dem Programm. Anwärterbezüge: 1.118,83 Euro.

Beispiel 2:

Bachelor of Arts BWL – Öffentliche Wirtschaft, Fachrichtung Wirtschaftsförderung. Interesse an Wirtschaft, aber keine Lust, sich auf eine Branche festzulegen? In drei Jahren bietet diese Ausbildung eine Mischung aus Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim und Praxissemestern im Fachbereich Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover. Neben Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre stehen auch Kommunalrecht und Verwaltungsrecht auf dem Stundenplan. Entgelt: 918,26 Euro.

Beispiel 3: 

Bauoberinspektor beziehungsweise -inspektorin, Fachrichtung Technische Dienste / Hochbau. Sie sind mit dem Bachelor in Architektur oder Bauingenieurwesen in der Tasche auf der Suche nach dem Berufseinstieg? Der einjährige Vorbereitungsdienst mit Studium am NSI und Praxis in der Verwaltung bietet den Schritt in die Bauverwaltung, Fachrichtung technische Dienste. Perspektiven für alle, deren Herz für das Bauwesen schlägt und die sich als Beamtin oder Beamter eine krisensichere Stelle wünschen. Anwärterbezüge: 1.118,83 Euro.

Fragen? Martina Brünig, Tel. (05 11) 616–2 23 35, und Kilian Mellinghausen, Tel. (05 11) 616–2 34 69, helfen gerne. Oder per E-Mail an ausbildung@region-hannover.de.

Die Region Hannover bei beruf & bildung am 9. und 10.2. im HCC, Stand 89.