Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Was gegen rissige Hände im Büro hilft
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Was gegen rissige Hände im Büro hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 31.01.2018
Rissige Hände sollten mehrmals am Tag eingecremt werden. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Köln

Im Winter haben viele Berufstätige Probleme mit Rissen an den Händen. Ein möglicher Grund dafür ist die Heizungsluft im Büro, erklärt die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Das Tückische daran: Sind die sogenannten Schrunden einmal da, heilen sie nur langsam wieder ab. Wer oft unter trockener Haut leidet, sollte im Winter daher rechtzeitig vorsorgen - zum Beispiel durch häufiges Eincremen der Hände.

Eine gute Wahl dafür ist eine fettreiche Creme, am besten eine Wasser-in-Öl-Emulsion. Die sollten Betroffene nicht nur morgens auftragen, sondern mehrfach am Tag - zum Beispiel nach jedem Händewaschen.

dpa

Jeder darf sich selbst aussuchen, welchen Job er machen möchte. Dieser Grundsatz gilt auch für Schwerbehinderte, die bei ihrer Arbeit Anspruch auf eine Assistenz haben: Wie ein aktuelles Urteil zeigt, behalten sie diesen auch, wenn sie sich beruflich umorientieren.

29.01.2018

Klatsch und Tratsch im Büro: Das kann manchmal unterhaltsam sein. Als Arbeitnehmer sollte man sich aber nicht auf Tuscheleien der Kollegen einlassen.

29.01.2018
Aktuelles Frage für einen Freund... - Stinke ich?

Das Problem bewegt Menschen nicht erst, seit das Deo erfunden wurde: Wie wirkt mein Körpergeruch auf andere Menschen? Die Antwort auf diese Frage kann grausam ausfallen. Trotzdem lohnt es, sich darüber Gedanken zu machen.

29.01.2018