Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Gleitzeit senkt gesundheitliche Belastung durchs Pendeln
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Gleitzeit senkt gesundheitliche Belastung durchs Pendeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 17.04.2018
Der erste Stress am Morgen: Wer im Stau steht, wird vermutlich unpünktlich zur Arbeit erscheinen. Quelle: Tobias Hase
Dortmund

Täglich zur Arbeit zu pendeln ist eine große Belastung für Körper und Geist. Diese kann jedoch gesenkt werden, wenn Arbeitnehmer zeitliche Spielräume haben.

Diese zeitlichen Spielräume können mit Gleitzeitregelungen oder Vertrauensarbeitszeit erreicht werden. Zum Beispiel: Wer nicht auf die Minute pünktlich sein muss, nimmt Staus oder Zugverspätungen gelassener - und leidet deshalb auch langfristig weniger unter der Pendelei. Das erklärt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA).

Grundsätzlich gelte: Je länger der Weg zur Arbeit ist, desto unzufriedener seien Berufstätige zum Beispiel mit ihrer Work-Life-Balance. Gleichzeitig steige die Zahl körperlicher Beschwerden, von Müdigkeit und Nervosität bis hin zu Nacken- und Schulterbeschwerden sowie Verdauungsproblemen.

dpa

Raus aus dem Job, rein in die Kinderbetreuung: Für Berufstätige ist die Elternzeit nicht nur deshalb ein Schnitt. Viele wollen anschließend auch nicht mehr zurück in die alte Arbeit. Für den Neustart brauchen sie einen Plan.

17.04.2018

Eine konfessionslose Bewerberin scheidet bei der Auswahl für eine Stelle bei einem kirchlichen Träger aus. Wurde sie diskriminiert? Der EuGH fällt ein weitreichendes Grundsatzurteil.

17.04.2018

Trockene und überheizte Büroluft mag keiner. Doch sobald das Fenster zum Lüften geöffnet wird, gibt's gleich einen, dem es zieht. Es ist eben schwer, es jedem Recht zu machen - das gilt besonders am Arbeitsplatz. Das Zwiebel-Prinzip kann eine Lösung sein.

16.04.2018