Navigation:
IGS Roderbruch

Hannover verliert chancenlos 0:2

Aaron (9), Klasse 4/4, IGS Roderbruch

Am Samstag, den 4.3.17 war das Zweitligaspiel Karlsruhe SC gegen Hannover 96.

Karlsruhe baute von Anfang an Druck auf, Hannover war ideenlos. Nach einem dicken Patzer von Hübner nahm Mugosa den Ball, umkurvte Tschauner und schoss aufs Tor. Anton grätschte noch rein, kam aber nicht mehr ran. 1:0 für den KSC. Harnik hatte dann noch eine Chance, aber das war am Ende auch nicht gefährlich.

Zur Halbzeit führte Karlsruhe verdient. Hannover hatte zwar mehr Ballbesitz, gewann aber weniger Zweikämpfe. In der 46. Minute kam für Sorg Fossum, der nicht ins Spiel fand. Deswegen wechselte der Trainer in der 58. Minute Füllkrug für Sarenren-Bazee. Das Spiel der 96 wurde aber nicht offensiver. Der KSC schoss noch ein paar Mal aufs 96 Tor, aber es war kein Problem für Tschauner, die Bälle zu halten. Bis zur 70. Minute passierte erst mal nichts. Dann foulte Albornoz Hoffen im Strafraum: Elfmeter. Diamantakos verwandelte sicher.

2:0 für den KSC. Danach passierte nichts mehr, außer dass 96 Kapitän Schmiedebach die fünfte gelbe Karte sah und für das Spiel gegen 1860 München gesperrt ist.

Endergebnis 2:0 für Karlsruhe.

 

Aaron (9)