Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Klasse 4b Ein Versicherungskaufmann im Interview
Mehr NP macht Schule Grundschule Suthwiesenstraße Klasse 4b Ein Versicherungskaufmann im Interview
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 06.03.2017
Anzeige

Ich befrage meinen Vater zu seinem Beruf. Zuerst stelle ich ihm die Frage, was er überhaupt macht.

Mein Vater: „Ich arbeite in der Schadensabteilung der Mecklenburgischen Versicherung. Das bedeutet, dass ich mich zum Beispiel darum kümmern muss, wenn jemand einen Autounfall hatte. Dann muss ich nämlich herausfinden, wer denn den Schaden verursacht hat und wer entschädigt wird.“

Welche Ausbildung braucht man für diese Arbeit?

Mein Vater: „Man sollte das Abitur gemacht haben. Danach folgt noch die Ausbildung zum Versicherungskaufmann oder -frau. Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre.“

Was macht dir am meisten Spaß bei deiner Arbeit?

Mein Vater: „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, denn kein Schaden ist wie der andere. Es gibt außer Fahrzeugschäden auch z. B. Feuerschäden, Sturmschäden, Wasserschäden und Mitarbeiterschäden.“  

Was magst du nicht an deinem Beruf?

Mein Vater: „Manchmal hat man mit unzufriedenen Leuten zu tun, weil sie zum Beispiel nicht so viel Geld bekommen haben wie sie vielleicht dachten.“

Arbeiten mehr Männer oder Frauen in deinem Beruf?

Mein Vater: „Es arbeiten sehr viel mehr Frauen in unserer Firma.“

Würdest du mir deinen Beruf empfehlen?

Mein Vater: „Auf jeden Fall.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige