Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Klasse 4 Ein Freund als Rapper: Spax
Mehr NP macht Schule Grundschule Poggenhagen Klasse 4 Ein Freund als Rapper: Spax
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 23.03.2017
Anzeige

Unsere Klasse hat an der Spurensuche auf dem Gut Harms teilgenommen. Es gab die Gruppen Hörspiel, Video und ich war in der Gruppe Rappen. Dort habe ich Spax, den coolsten Rapper kennengelernt und mich entschlossen ihn zu interviewen.

Wie kam es dazu, dass du Rapper geworden bist?

Ich habe mich im Alter von 15 Jahren in die Hip Hop Musik verliebt. Anfangs war es ein reines Hobby, aber nach ein paar Jahren hatte ich irgendwann so viele Auftritte, dass ich meinen Lebensunterhalt damit bestreiten konnte.

Wie bist du auf die Idee gekommen Geschichten zu schreiben?

2009 ist mein Sohn geboren und kurze Zeit später fing es an, dass ich ihm vorlesen wollte. Viele Geschichten waren mir zu einfach und nicht humorvoll oder verrückt genug. Also fing ich an, meine eigenen Geschichten zu schreiben. Daraus entwickelte sich schnell eine neue Leidenschaft.

Wie viele Geschichten hast du schon fertig geschrieben?

Ich habe schon einige fertig, aber der Feinschliff muss noch gemacht werden. Zum Teil bauen die Geschichten aufeinander auf und Figuren gehen oder kommen hinzu. Das muss ich beachten und richtig machen, aber gleichzeitig auch dafür sorgen, dass die Geschichten auch unabhängig voneinander funktionieren.

Wie bist du mal der beste Rapper Deutschlands geworden?

Hihi...Ich bin nicht der beste Rapper Deutschlands geworden. Das geht auch gar nicht, denn es gibt dafür keinen Bewertungsmaßstab. Es ginge vielleicht der „schnellste“ oder der „erfolgreichste“, aber für Musik gilt das gleiche wie für die Kunst – es liegt immer im Auge – oder Ohr – des Betrachters/ Hörers.

Wieso hast du bei der Spurensuche mitgemacht ?

Ich bin einfach ein großer Fan von Kindern. Sie sind phantasievoll und verrückt und es macht einfach Spaß mit ihnen Dinge zu machen und zu entdecken. Erwachsene glauben ganz oft, sie wüssten schon alles. Viele sind auch nicht mehr für neues zu begeistern. Kinder sind da anders und genau deshalb mache ich viele Kinderprojekte. Dass es dabei auch noch um Spuren, also um die Vergangenheit ging, fand ich super. Da ich denke, dass viele Antworten auf Fragen die wir haben, in der Vergangenheit zu finden sind.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige