Navigation:

© Wilde

Stadtpark

Ein vielfältiges Rendezvous

So ein Rendezvous hat es noch nie gegeben. Das Casting für die Miss-NP-Wahl an einem Sonntag –  ein Nachholtermin zum regenbedingt abgesagten Donnerstag. Das machte das Programm noch abwechslungsreicher: Beim Ärzte-Talk ging es um Diabetes, NP-Köchin Lisa Schröder tischte auf und der Bingo-Bär Michael Thürnau sorgte für gute Laune.

Hannover. Die sieben Miss NP-Kandidatinnen präsentierten sich auf der Bühne so kreativ wie selten. Es wurde gesungen, in Reiter-Uniform gelaufen, ein Hund dressiert, Pralinen verteilt und ein Regentanz aufgeführt – das war leider auch mal wieder nötig. Trotz des durchwachsenen Wetters blieben die Besucher beim dreistündige Programm standhaft. Am Ende konnten sich die Kandidatinnen Valeria Zankevic (18), Chari Opfer (20) und, bereits zum dritten Mal, Miriam Behrens (24) durchsetzen. Die fünfköpfige Jury war sich einig.

Besonders groß war die Vorfreude des Publikums auf  Thürnau. Vor einigen Wochen lief schon die 1000. Bingo-Sendung – er ist von Beginn an dabei. Thürnau verrät sein Erfolgsgeheimnis bei NP-Moderator Christoph Dannowski: „Ich versuche immer, mit den Menschen und nicht über sie zu lachen.“ Der 53-Jährige hat viele Fans – ein paar BHs bekommt er ab und zu sogar zugeschickt. „Ich trage sie aber nicht“, betont der Moderator.
Außerdem kam CDU-Mann Dirk Toepffer stellvertretend für Partei-Kollege Bernd Althusmann. Toepffer sagt über den CDU-Landesvorsitzenden: „Es ist ein bodenständiger Mann.“


Anzeige