Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Freizeit & Spaß Freizeitangebote in den Ferien
Freizeitangebote in den Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 15.04.2013
Von Susanna Bauch
Mit der Sommer-FerienCard kommen Schüler günstig durch die Ferien – zum Beispiel kostenlos ins Freibad. Quelle: Fotolia.com – Johann Frank
Anzeige

Wer kann schon sechs Wochen lang verreisen? Zu Hause zu sein, muss aber nicht langweilig sein: Spaß, Spiel, Abenteuer, Spannung und gute Laune bietet die FerienCard mit unzähligen Aktionen im ganzen Stadtgebiet.

Ob Schwimmbadbesuch, Kletteraktionen, Hip Hop, Selbstbehauptung, Naturerkundungen, Kreatives oder Sportliches - im umfangreichen Programm der Sommer-FerienCard ist für jeden etwas dabei. Auch Führungen bei Polizei, Feuerwehr, im Flughafen oder bei der Stadtentwässerung stehen in jedem Jahr auf dem Programm, ebenso wie Aktionen und Fahrten für die ganze Familie.

Oft lernen Kinder und Jugendliche erst bei den Aktionen der FerienCard die vielen Möglichkeiten kennen, die ihnen ihre Heimatstadt bietet.

Zudem werden Touren in Freizeitparks unternommen, für die ein kompletter Tag eingeplant wird. Viele Projekte dauern allerdings nur Stunden, sodass mit der Feriencard nicht die Betreuung der Kinder abgedeckt werden kann. Und sind eine Aktion oder ein Ausflug besonders spannend, dann bewerben sich häufig mehr Kinder als Plätze vorhanden sind. In diesen Fällen entscheidet das Los.

Die FerienCard ist für Kinder und Jugendliche von sechs bis fünfzehn Jahren geeignet und kostet neun Euro. Dafür gibt es sechs Wochen lang Ferienspaß. Für manche Aktionen ist eine Anmeldung notwendig, viele können aber auch spontan besucht werden. Familien, die Sozialleistungen beziehen, erhalten die Karte gegen Vorlage ihres Aktiv-Passes kostenlos.

Am Montag, 11. Juni, startet der Verkauf der diesjährigen Sommer-FerienCard unter anderem im Haus der Jugend, in den Bürgerämtern, in Freizeitheimen, Schwimmbädern und Stadtbibliotheken. Zum Abschluss wird am 31. August von 15 bis 18 Uhr ein großes Fest im Haus der Jugend gefeiert.

Weitere Informationen

FerienCard-Büro im Haus der Jugend
Maschstraße 22-24
Telefon: (05 11) 168-490 52
Internet: www.feriencard-hannover.de

Das erste Eltern-Kind-Café liegt in der List.

Susanna Bauch 08.05.2012

Wenn der Ausflug einmal etwas spektakulärer werden soll, bietet sich ein Besuch in einen Freizeitpark an – zum Beispiel im Familienpark Sottrum.

07.05.2012
Freizeit & Spaß Rugby-Trainer Andreas Koch - „Zeit für Sport muss sein“

Rugby-Trainer Andreas Koch setzt auf Bewegung im Team.

Susanna Bauch 08.05.2012
Anzeige