Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fit & Gesund Rauch in Shisha-Bars schädlich für Gäste und Mitarbeiter
Mehr Gesundheit Fit & Gesund Rauch in Shisha-Bars schädlich für Gäste und Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 04.12.2017
Glühende Shisha-Kohle verursacht einen gesundheitsschädlichen Ausstoß an Kohlenmonoxid. Quelle: Soeren Stache/dpa
Anzeige
Mannheim

Shisha-Bars brauchen eine leistungsstarke Lüftungsanlage. Sonst kann der Rauch der Wasserpfeifen gefährlich werden, warnt die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN).

Betroffen sind nicht nur Mitarbeiter der Bars, sondern auch die Gäste - selbst dann, wenn sie nicht selbst an der Shisha ziehen. Denn die glühenden Kohlen der Wasserpfeifen erzeugen Kohlenmonoxid. Das ist zwar geruchlos, in geschlossenen Räumen aber hochgiftig - es drohen Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und sogar Atemlähmung.

Laut BGN reicht es deshalb nicht, Shisha-Bars nur über offene Fenster und Türen zu entlüften. Nötig ist eine leistungsfähige Lüftungsanlage, die pro Stunde und brennender Wasserpfeife mindestens 130 Kubikmeter Luft nach außen bewegt. Ob eine Bar eine solche Anlage hat, können Laien allerdings nicht erkennen - es bleibt nur nachfragen.

dpa

Nach ihrer Herztransplantation lebt Chantal Bausch ein fast normales Leben. Sie spielt Hockey in der Regionalliga, nimmt an internationalen Sportwettkämpfen teil - doch trotzdem ist immer die Furcht da, dass ihr Leben gleich vorbei sein könnte.

01.12.2017

Sie weisen den Weg, sie übersetzen, sie informieren über zugängliche Orte: Smartphone-Apps eröffnen Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten der Teilhabe. Sozialverbände fordern mehr davon.

01.12.2017

Fitnessketten locken Sportfans mit Discounterpreisen in ihre Hallen - und machen damit dicken Umsatz. In den Augen der Experten kommt in den Dumpingclubs aber ein wichtiger Aspekt zu kurz.

30.11.2017
Anzeige