Navigation:
Eine gemeinsame Gruppe ist am besten geeignet, um regelmäßig Sport zu treiben. Foto: Kai Remmers/dpa/tmn

Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan zu besprechen.

Damit sich Kinderfüße gut entwickeln können, brauchen sie Training. Am einfachsten geht das beim Toben und Spielen - ohne Schuhe.

Die Füße tragen den Menschen durchs Leben. Darum ist es wichtig, von Anfang an auf sie Acht zu geben. Der Berliner Orthopäde Dietrich Bornemann erklärt, was Eltern tun können, damit sich die Füße ihrer Kinder gesund entwickeln.

Ob Kopfball oder Zusammenstoß mit einem anderen Spieler: Gleich mehrere neue Studien bestätigen, dass Kontaktsportarten schädliche Auswirkungen auf das Gehirn haben können.

US-Präsident Donald Trump beklagt, Football sei nicht mehr das harte Spiel, das es früher war. Aber immer neue Erkenntnisse zeigen, dass der Sport nach wie vor gravierende Hirnschäden hervorruft. Das jüngste tragische Beispiel analysierten US-Ärzte gerade.

Die Angst, an Krebs zu erkranken, hat abgenommen.

Krebs, Demenz oder Schlaganfall - eine solche Diagnose fürchten viele Menschen. Es sind aber längst nicht mehr so viele wie vor einigen Jahren, sagt zumindest eine neue Studie. Warum verlieren schwere Krankheiten ihren Schrecken?

Andere beim Kennenlernen nachzuahmen - wenn auch nur unterbewusst - wirkt sich positiv aus.

Ob Kunstfälschung, plagiierte Doktorarbeit oder penetrantes Nachäffen unter Kindern: Nachmachen steht in keinem guten Ruf. Doch es kann auch Positives bewirken, wie eine psychologische Studie zeigt.

Viele Schwangere greifen zu Paracetamol. Unbedacht sollten sie das Schmerzmittel aber nicht einnehmen.

Paracetamol ist ein Schmerzmittel, das während der Schwangerschaft als Medikament zugelassen ist. Wissenschaftler warnen jedoch vor unbedachter und gewohnheitsmäßiger Einnahme von Schmerzmitteln.

Eine konsequente Einnahme der Medikamente schützt auf Dauer auch das Herz.

COPD-Patienten fällt das Atmen schwer. Um eine zusätzliche Belastung des Herzens zu vermeiden, ist die regelmäßige Einnahme der Medikamente notwendig.

Männer sind für viele Krankheiten anfälliger als Frauen. Denn die Reaktion des Immunsystems unterscheidet sich bei den Geschlechtern.

Von wegen starkes Geschlecht: Wenn Erkältung oder Grippe drohen, wirken Männer gerne mal weinerlich und ängstlich. So zumindest sagen manche. Forscher erklären jetzt: Die Sorgen der Männer sind nicht ganz unbegründet.

1 2 3 4 ... 187

Anzeigenspezial

Gesund und schön
Gesund und schön

Die plastisch-ästhetische Chirurgie und ihre Spezialisten erzielen mit innovativen Methoden lang anhaltende Ergebnisse. Hier...

Anzeige
Anzeige