Navigation:
Kreditkarten konkurrieren mittlerweile mit Online-Diensten. Sind ihre Zeiten bald vorbei?

Die Geschichte der Kreditkarte begann der Legende nach mit einem vergessenen Portemonnaie beim Abendessen. 65 Jahre später kämpfen die Anbieter darum, ihren Platz in einer neuen Welt zu sichern, in der Smartphone-Dienste das Plastik ersetzen.

Bisher waren Papier-Überweisungen kostenlos. Doch diese Zeiten sind - zumindest bei der Postbank - bald vorbei.

Mini-Zinsen nagen nicht nur an den Sparguthaben der Verbraucher, sie machen auch den Kreditinstituten zu schaffen. Die Folge: Geldhäuser treten auf die Kostenbremse.

Soll ein Testament widerrufen werden, muss das dem ehemaligen Alleinerben mitgeteilt werden.

Verzwickter Erbschaftsstreit: Ein Mann hat zwei Testamente aufgesetzt - sowohl mit seiner ersten als auch zweiten Ehefrau. Das erste widerrief nie. So kam es nach seinem Tod zum Konflikt, den das Oberlandesgericht Hamm lösen musste.

Die Sparkassen schaffen langsam den Überziehungszins ab.

Die Diskussion um Überziehungszinsen auf Girokonten zeigt Wirkung. Auch bei den Sparkassen. Viele der Bankhäuser erheben keine Überziehungszinsen mehr. Weitere könnten folgen.

Die Karlsruher Richter haben einen Hartz-IV-Empfänger in die Schranken gewiesen.

Der Bundesgerichtshof hat einen Hartz-IV-Empfänger aus Hilden in Nordrhein-Westfalen in die Schranken gewiesen. Er hatte sich gegen den Rauswurf aus seiner 140 Quadratmeter großen Wohnung gewehrt.

Egal, welche Umstände es gibt: Wer eine Bestattung organisiert, muss die Friedhofsgebühren begleichen.

Eine Frau wollte ihren Bruder bestatten, weigerte sich jedoch, die Friedhofsgebühren zu begleichen. Ihre Begründung: Das Erbe habe sie ausgeschlagen. Doch das Gericht entschied: Wer eine Beerdigung bestellt, muss auch zahlen.

Der DAX ist auf Rekordjagd. Wer nun ins Aktiengeschäft einsteigen will, sollte auf Dividendentitel setzen.

Der deutsche Aktienindex Dax bewegt sich weiter auf einem hohen Niveau. Wer angesichts dieser Entwicklung darüber nachdenkt, Aktien zu kaufen, sollte bedenken, dass die Kurse grundsätzlich schwanken.

Vor Gericht erstritt ein Mann mit künstlichem Kniegelenk und anhaltenden Knieproblemen einen Schwerbehindertenausweis.

Ein Mann mit künstlichem Kniegelenk wollte einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Der wurde ihm jedoch verwehrt, obwohl er durch anhaltende Knieprobleme stark eingeschränkt war.

1 ... 165 166 167 168 169
Anzeige