Navigation:
Trauer
Geschäftsführung Wiese Bestattungen

Geschäftsführung Wiese Bestattungen© Wiese

Wiese Bestattungen

Optimale Vorsorge für die Bestattung

Mit dem Treuhandkonto der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG für den Sterbefall vorsorgen.

Um Geld für den Sterbefall zur Seite zu legen, empfehlen sich weder Sparbuch noch Girokonto. Denn sollte zur Deckung der Altersheimkosten beim Sozialamt Unterstützung beantragt werden müssen, kann die Auflösung eines Sparbuchs verlangt werden; das angesparte Geld stünde also für eine würdige Bestattung nicht mehr zur Verfügung.

„Die beste Alternative zum einfachen Sparbuch und der Sterbegeldversicherung ist daher das Treuhandkonto der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG“, rät Stefan Burmeister-Wiese, Geschäftsführer des hannoverschen Bestattungs-Unternehmens Wiese.

Die Konto-Einrichtung übernimmt der Bestatter. In einem Bestattungsvorsorge-Vertrag werden alle Details festgehalten. Die Absicherung ist durch eine Ausfallbürgschaft gegeben. Jeder Vorsorgekunde erhält eine Bestätigung des entsprechenden Geldinstituts über die Absicherung seiner Vorsorge-Gelder. „Zu allen Fragen rund um Ihre Vorsorge beraten wir Sie umfassend und kostenlos“, verspricht Stefan Burmeister-Wiese.

Wiese Bestattungen

Baumschulenallee 32
Osterfelddamm
30625 Hannover
Telefon: (05 11) 957 857
www.wiese-bestattungen.de


Anzeige
Anzeige