Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Nach Trennung: Eltern dürfen Alltagsdinge allein entscheiden
Mehr Familie Aktuelles Nach Trennung: Eltern dürfen Alltagsdinge allein entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 01.02.2018
Obwohl getrennte Eltern ein gemeinsames Sorgerecht haben, können sie Entscheidungen des täglichen Lebens ohne die Zustimmung des Ex-Partners treffen. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Schleswig

Nach einer Trennung behalten Eltern in der Regel das gemeinsame Sorgerecht. Das bedeutet aber nicht, dass sie jede Kleinigkeit erst untereinander klären müssen, erklärt die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer.

Entscheidungen des täglichen Lebens dürfen Mutter oder Vater auch alleine treffen, also ohne Zustimmung des Ex-Partners. Bei den grundlegenden Fragen müssen aber beide Eltern zustimmen - etwa wenn es um die Wahl der Schule geht oder das Kind einen Ausweis bekommen soll.

Ein alleiniges Sorgerecht erhalten Mutter oder Vater auf Antrag beim Familiengericht. Um dem anderen Elternteil das Sorgerecht gegen dessen Willen zu entziehen, muss das Kindeswohl durch das gemeinsame Sorgerecht gefährdet sein. Den Angaben nach ist das zum Beispiel der Fall, wenn es ständig Streit um das Kind gibt oder ein Elternteil zu krank ist, um seiner Verantwortung gerecht zu werden.

dpa

Der Einzelkämpfer kann einpacken. Wenn es nach den Trendsettern der Spielwarenbrache geht, hält der Teamgeist in den Kinderstuben Einzug. 2018 sind Spiele angesagt, die soziale Kompetenz und Dialog fördern sollen.

31.01.2018

Wer viel trinkt, muss auch oft die Blase leeren. Außerdem drückt sie bei Männern mit steigendem Alter immer mehr. Deshalb sollten sie in Maßen trinken. Orientieren können sie sich an einem Richtwert.

30.01.2018

Es schien lange fast wie ein Naturgesetz: Soziale Herkunft ist in Deutschland entscheidend für den Schulerfolg. Jetzt zeigt eine neue PISA-Studie, dass Benachteiligte nicht abgehängt bleiben müssen.

29.01.2018
Anzeige