Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Menschen mit Demenz müssen sich am Esstisch wohlfühlen
Mehr Familie Aktuelles Menschen mit Demenz müssen sich am Esstisch wohlfühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 25.05.2018
Geht der Geschmackssinn verloren, schmecken auch die Mahlzeiten nicht. Menschen mit Demenz sind davon besonders häufig betroffen. Quelle: Daniel Karmann
Bonn

Menschen mit Demenz haben häufig keine Lust mehr zu essen. Zum einen lässt der Geruchssinn - und damit auch die Fähigkeit zu schmecken - im Alter nach, zum anderen verarbeitet das Gehirn bei Demenz Gerüche anders.

Damit die Betroffenen ausreichend Nährstoffe zu sich nehmen, sollten Pflegende eine angenehme Esssituation schaffen, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung in der Fachzeitschrift "Ernährung im Fokus" (Ausgabe Mai/Juni 2018).

Um den Tisch herum sollte es möglichst ruhig sein. Helles Licht hilft, die Speisen optisch gut wahrzunehmen. Es sei zudem sinnvoll, Geschirr mit einem farbigen Rand zu verwenden. Das Essen selbst sollte ebenso farbenfroh und vor allem appetitlich angerichtet sein.

Auch die Gesellschaft spielt eine Rolle. Nur wer sich mit den Menschen, die mit am Tisch sitzen, wohlfühlt, verspürt auch Appetit und bringt die Geduld auf, bis zum Ende der Mahlzeit sitzen zu bleiben.

dpa

Aktuelles Ein Leben in Ungewissheit - Wenn Kinder dauerhaft verschwinden

Das Verschwinden des eigenen Kindes ist der Alptraum aller Eltern. Tausende Jungen und Mädchen werden jährlich in Deutschland als vermisst registriert. Die Meisten tauchen wohlbehalten wieder auf. Doch für manche Eltern gibt es keine positive Nachricht.

25.05.2018

Normalerweise sind Großeltern mit ihren Enkelkindern nur für ein paar Stunden zusammen. Anders ist es bei einem gemeinsamen Urlaub. Hier erfordert die gemeinsame Zeit etwas Planung. Allerdings sollten Großeltern die Tage auch nicht zu sehr füllen.

25.05.2018

Im Kleinkindalter beginnt bei Kindern die Trotzphase. So kann es jederzeit passieren, dass die Kleinen ohne ersichtlichen Anlass einen Wutanfall bekommen. Am besten reagieren Eltern, indem sie das Kind aus der Situation herausholen.

25.05.2018