Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Erstklässler brauchen keine Begleitung bis zur Schulbank
Mehr Familie Aktuelles Erstklässler brauchen keine Begleitung bis zur Schulbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 14.02.2019
Am besten sollte man das Kind schrittweise an die neue Selbstständigkeit gewöhnen. Quelle: Thomas Warnack
Hamburg

Eltern, die den Erstklässler jeden Tag bis ins Klassenzimmer begleiten, rauben ihrem Kind die Möglichkeit, einen Schritt zu mehr Selbstständigkeit zu tun, warnt die Zeitschrift "Eltern family" (Ausgabe 3/2019).

Doch wie schafft man den Absprung? Am besten, indem man sich jeden Tag ein bisschen früher verabschiedet.

Erst am Sitzplatz, am nächsten Tag an der Tür zum Klassenzimmer, dann am Eingang des Gebäudes. Auf diese Weise überfordere man kein Kind. Sich am Schultor kurz und liebevoll zu verabschieden, sei eine gute Vorbereitung, dass das Kind bald ohne Eltern den Schulweg bewältigt.

dpa

Liebe lässt sich auf vielfache Weise beschreiben: Manche sind schier blind vor Liebe. Andere können sich besonders gut riechen. Und einige finden sich einfach nur süß. Wissenschaftler erklären aus ihrer Sicht, was hinter den Liebes-Floskeln steckt.

14.02.2019

Über die Rechtslage wissen Kinder meistens sehr wenig. Deswegen kann es schnell zu Problem kommen, wenn sie im Internet Fotos teilen. Worauf sie dabei achten müssen, darüber klären sie einige Webseiten auf.

13.02.2019

Die Kleinsten wachsen mit Smartphone und Laptop auf. Die Bedienung ist kinderleicht, aber zum Umgang gehört mehr. Zehn Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen haben sich dem Thema in einem Modellprojekt angenähert.

13.02.2019