Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests Mittagspause im feinen "Rotonda"-Bistro
Mehr Essen & Trinken Restauranttests Mittagspause im feinen "Rotonda"-Bistro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 20.04.2018
BENVENUTO: Tamara Tsiklauri (27) serviert frische italienische Küche in dem Bistro von Antonio Origlio. Quelle: Heusel
Anzeige

Ambiente
Das „Rotonda“ unter der Kuppel der Kröpcke-Passage strahlt gediegenen Charme aus – die Tische sind fein gedeckt, an den Wänden hängt kubistische Kunst, die Weinschränke sind gut bestückt. Auch das Familienwappen der Betreiberfamilie darf nicht fehlen: Die Origlios sind stolz auf ihre Abstamung von einem maltesischen Rittergeschlecht, das sich bis 1594 zurückverfolgen lässt. Im neuen Bistrobereich ist die Einrichtung immer noch elegant, aber bodenständiger. Über den Holztischen baumeln weiße Industrielampen mit goldener Innenbeschichtung, hinter der Glastheke versprechen die Antipastischalen Genuss. Die Glasfassade des Lokals lässt sich aufklappen, die große Terrasse ist der Hotspot der Luisenstraße. Hier kann man als Gast wunderbar Passanten beobachten, die man nur auf Hannovers Luxusmeile zwischen Fünf-Sterne-Hotel und exklusiven Boutiquen sieht.

Service
Die freundlich-emsige Kellnerin klärt uns auf – rechts des Passagen-Eingangs ist die Bistro-Terrasse, links davon gehören die Tische zum Restaurant. Heißt: umfangreichere Karte, höhere Preise. Wir haben uns für die zeitlich begrenzte Mittagspause instinktiv richtig entschieden. Wobei der Großteil des Publikums nicht den Eindruck vermittelt, unter Zeitdruck zu speisen. Ein Pärchen aber, das bei der Bestellung anmerkt, dass sein Zug in einer halben Stunde abfährt, wird zügig bedient.

Essen und Trinken
Von neun bis zwölf Uhr gibt es Frühstück (darunter auch eine Variation mit frischen Trüffeln für 14,50 Euro), wochentags bis 17 Uhr, sonnabends bis 18 Uhr außerdem Brötchen (2,90 bis 3,90 Euro) und Piadine. Die italienischen Fladenbrote, die in der Pfanne gebacken werden, kosten 5,90 bis 6,90 Euro, sie sind unter anderem mit Coppa, Provolone oder Parmaschinken belegt.

Wir entscheiden uns für „Antipasti speciale“ (13,50 Euro) von der Tageskarte und werden überrascht – auf der großzügig bestückten Platte findet sich außer Klassikern wie getrockneter Tomate und Oliven kein italienisches Allerlei. Wir machen uns auf eine kulinarische Entdeckungsreise mit pikanten Tortilla-Bällchen, gebratenen und eingelegten Auberginen und Zucchinis, Oktopus, Sardellen, panierten Pilzen, bunten Romana-Salatblättern mit pfiffiger Vinaigrette. Die Krönung ist eine Auster, die mit einer herrlichen Panade aus Semmelbrösel und Parmesan überzogen ist. Beim Überblick über diese Köstlichkeiten hätten wir allerdings ein wenig Infohilfe von der Kellnerin geschätzt. Kleiner Kritikpunkt: Als Gruß aus der Küche kommt vorab maximal langweiliges Baguette, das den zwei ausgezeichneten Olivenölsorten, die neben Pfeffer- und Salzmühle auf jedem Tisch stehen, nicht gerecht wird.

Bei den Hauptspeisen weckt die Pizza mit Pistaziencreme und Salami picante (11,50 Euro) unsere Abenteuerlust. Der Teig ist schön dünn und an den Rändern fluffig, die würzige Salami ergänzt sich gut mit der leicht süßen Note der Pistaziencreme, unter der sich noch Zwiebeln und Speckstreifen verbergen. Eine interessante Mischung, Tomatensauce und Käse vermisst man da keine Sekunde. „Gamberoni al Limone“ (16,50 Euro) von der Bistrokarte sind perfekt für einen Sommertag: Die hausgemachten Taglioni werden von drei knackigen Garnelen und einer intensiv-fruchtigen Zitronensauce begleitet.

Fazit
Innovative italienische Küche, vernünftige Preise. Das „Rotonda Bistro“ ist eine Bereicherung für die Luisenstraße – und auch für Menschen, die sonst nicht auf der Edelmeile zuhause sind.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Vegane Gerichte nur auf Wunsch
  • Kein Raucherzimmer
  • Barrierefrei
  • Barzahlung, EC, Kreditkarten

VON ANDREA TRATNER

Rotonda Bistro

Kröpckepassage 15
30159 Hannover
0511/324104

www.ristaurante-rotonda.de

Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend acht bis 23 Uhr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige