Navigation:

KUNSTVOLL: Im "Felix" in Garbsen stimmt nicht nur der Service - Kenan Cakma und seine Kollegen machen einen tollen Job.© Behrens

Internationale Küche

Großes Kino im Garbsener "Felix"

Neben dem „Cinestar“ am Rathausplatz von Garbsen liegt das Restaurant „Felix“. Das moderne Restaurant punktet mit Ambiente, Service und exzellentem Essen.

Ambiente
Wer das „Felix“ sucht, hält am besten nach dem Cinestar in Garbsen Ausschau. Das Lokal am zugigen Rathausplatz in Garbsen liegt nämlich gleich neben dem mächtigen Lichtspielhaus, ist mit ihm sogar durch eine Eingangstür verbunden. Das „Felix“ ist eine Mischung aus weiträumiger Bar und Restaurant mit hohen Decken, bodentiefen Fensterfronten, hochmoderner Ausstattung und klaren, schnörkellosen Konturen. Und einem Interieur, bei dem Gold und Schwarz die vorherrschenden Farben sind. An der Stirnseite hängt ein riesiges Öl-Bild von einem Stier. Rechts vor der Bar steht noch ein beleuchteter Kühlschrank – mit allerlei rohen Fleischsorten. 

Service
Angenehm gelassen, aufmerksam und sehr kinderfreundlich – so präsentierten sich uns die wechselnden (männlichen) Bedienungen, die ganz offensichtlich großen Spaß an ihrem Job haben. Sogar an einen eigenen Tisch durften sich unsere Kinder setzen, ausgestattet mich reichlich Malsachen – und so können wir Erwachsenen ganz entspannt essen (und in diesem Fall testen). 

Essen und Trinken
Um den Gaumen einzustimmen, bringt uns die Küche frisches Bot, selbstgemachtes, sehr cremiges und leckeres Aioli, dazu Oliven. So positiv empfangen, freuen wir uns auf die Karotten-Ingwer-Suppe (5,90 Euro), deren ausgewogene feine Fruchtigkeit uns dann auch sehr gut gefällt. Die zweite Vorspeise ist karamellisierter Ziegenkäse mit Spinatsalat und Cashewnüssen (11,50 Euro) – der Ziegenkäse ist herrlich mild und schmeckt zusammen mit der subtilen Süße des Karamels schlicht himmlisch. So darf es bitte bei den Hauptgerichten weitergehen, denken wir uns, als die Küche auch schon die Vollkornpasta (12,50 Euro) und das Rip-Eye-Steak (350 Gramm, 29,50 Euro) an den Tisch bringt. Die Pasta ist mit Salbeibutter angemacht, dazu gibt es reichlich Ziegenkäse in Würfelstückchen – ein wunderbar mediterran angehauchtes Essen.

Der Star ist das Fleisch – beim Rib-Eye-Steak geraten wir erneut ins Schwelgen, wie durch Butter gleitet das Messer durch das perfekt medium gebratene Fleisch – außen braun, innen rosa. Zu diesem Gericht kann der Gast aus mehreren Beilagen und Saucen wählen, wir entscheiden uns für Rosmarinkartoffeln und grünen Chimichurri. Das ist eine argentinische Sauce, die mit ihrer würzigen Frische perfekt zu unserem gegrillten Stück Fleisch passt.

Begeistert von dieser Küche lassen wir uns noch zu einem Dessert verführen – einem Gateau Chocolat mit Vanilleeis (sieben Euro). Der hausgemachte Schokoladenkuchen wird im Ofen erhitzt, zart fließt die dunkle, lauwarme Schokolade beim Einstechen in den Kuchen über unseren Teller – ein Traum. Auch bei den Getränken liegen wir goldrichtig. Das gilt für das würzig-kräftige Schwarzbier der Marke Kröstizer (0,3 Liter, 2,80 Euro) zum Steak wie für den frisch-fruchtigen Weißburgunder (0,2 Liter für 6,90 Euro). Glücklich im „Felix“ – nirgends ist der Küche bei unserem Besuch auch nur der kleinste Fehler unterlaufen. 

Fazit
Nebenan im Cinestar laufen die Kino-Blockbuster. Im „Felix“ liefert die Küche ganz großes Kino ab – einfach perfekt. Preislich wird im Lokal zwar in einer recht hohen Liga gespielt, das aber zu Recht – weil die Qualität stimmt.

Von Andreas Voigt

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Raucherzimmer
  • Barrierefrei mit Behinderten WC
  • bar, EC, Kreditkarte

Restaurant Felix
Rathausplatz 2
30823 Garbsen
0511/4870037
www.felix-hannover.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag und Sonntag 9 bis 24, Freitag und Sonnabend 9 bis 1 Uhr.


Anzeige