Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests El Mercado: Dieser Spanier macht Ricklingen froh
Mehr Essen & Trinken Restauranttests El Mercado: Dieser Spanier macht Ricklingen froh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 29.05.2018
BIENVENIDA AM NEUEN STANDORT: Estefanx Carolina Matos Silverio (links) und Adrian Skuta servieren im El Mercado in Ricklingen. Quelle: Behrens

Ambiente
Fast 30 Jahre war das El Mercado am Lindener Marktplatz eines der spanischen Restaurants Hannovers. Nun wurde der Pachtvertrag nicht verlängert. „Es gab Probleme“, sagte der Mitinhaber der Immobilie. „Die Pacht sollte doppelt so teuer werden“, sagte ein Mercado-Mitarbeiter.

So zog das Traditionslokal im März an den Ricklinger Stadtweg 98. Dort hatte mit dem „O-Xenos“ sehr lange ein griechisches Restaurant geöffnet, allerdings stets im Schatten des Regionalkonkurrenten „Artemis“, der nur 400 Meter entfernt liegt. Der im vorderen Gastraum mittig stehende Tresen ist beim Umbau erhalten worden, der entstandene Mix ganz putzig: An einer griechischen Säule hängen ein „Espana“-Schild und ein roter Trinkschlauch mit Stierkopf. Viel Nippes steht herum, es ist gemütlich hier, wenngleich die Tische und frisch bezogenenen Stühle ziemlich eng stehen. Neu ist auch die Außengastronomie, auf die viele ausweichen dürften, die drinnen keinen Platz mehr bekommen. An Aktionstagen sowie Freitag und Sonnabend empfiehlt sich eine Reservierung.

Service
Der Chef, schick in roter Kochjacke, winkt huldvoll, als wir eintreten. William Salva Lluncor steht beim El Mercado (übersetzt: Der Markt) seit einem Vierteljahrhundert in der Küche, der gebürtige Peruaner wird von einer spanisch-peruanischen Crew unterstützt. Eine Frau ist nur für die Getränke zuständig, zwei weitere Frauen und ein Mann servieren – freundlich und aufmerksam, schnell und professionell. Für ein Plausch bleibt leider keine Zeit. Die Servicezeiten sind fast zu flott. Getränke kommen sofort, Suppe nach fünf, Beilagensalate nach zehn und Hauptgerichte nach 20 Minuten. Wir lassen uns an diesem Feiertag trotzdem fast 90 Minuten Zeit.

Essen und Trinken
Drei Suppen, drei Salate, 15 Tapas, drei Omeletts, elf Fisch- und zehn Fleischgerichte, Paella und sogar drei peruanische Gerichte stehen auf der Karte, dazu gibt es Tagesempfehlungen und drei All-you-can-eat-Aktionstage (montags Tapas satt für 13,90, dienstags Gambas für 18, donnerstags Fisch für 13,90 Euro).

Mit Freunden haben wir schon an einem Tapas-Montag geschlemmt, diesmal entscheidet sich meine Frau für die Fischplatte von der Tageskarte (18 Euro). Ich nehme einen Fleisch-Klassiker: den Spieß nach maurischer Art (11,50 Euro) – und vorweg die Fischsuppe für 4,20 Euro. Die Preise sind nach dem Umzug moderat erhöht worden. Die Fischsuppe hat eine würzige Basis und mächtig Inhalt: Ich zähle mehr als ein Dutzend Stücke von mehreren Fischarten und bin sehr zufrieden. Die Beilagensalate sind ein frischer Mix aus Tomaten, Gurken, Rucola und Eisbergsalat, Oliven und Zwiebeln und sie wecken Appetit – der mit acht saftigen Schweinestücken am Spieß bestens gestillt wird. Dazu gibt es Patatas Bravas und die in Spanien stets servierte Salsa Brava, eine pikante hellrote Knoblauchsauce. Köstlich und vom Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar.

Zwei große Stücke Schwertfisch und Thunfisch (wie bestellt medium) bilden die Basis des Fischtellers meiner Frau, auch dazu gibt es Salat und Kartoffeln. Leider ohne Sauce, die wir aber gratis nachbestellen dürfen. Die mit einer Kräutermarinade bestrichenen Fische sind ein Genuss – und eine ordentliche Portion, die keine Wünsche offen lässt. Ein halber Liter köstlicher Sangria (8,70 Euro) rundet den leckeren Abend ab.

Fazit
Einer der besten und bekanntesten Spanier der Stadt zieht nach Ricklingen um, die Nachricht verbreitete sich in dem gastronomisch nicht gerade verwöhnten Stadtteil wie ein Lauffeuer. Schon der Start des El Mercado in neuer Umgebung war gelungen, und es wird garantiert noch besser und voller. Weil hier mit Qualität, Frische und viel Liebe gekocht wird. Das schmeckt man.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommmen
  • Veganes Gericht
  • Kein Raucherzimmer
  • Nicht barrierefrei
  • Barzahlung, EC

El Mercado
Ricklinger Stadtweg 98
30459 Hannover
0511/44 85 27

Öffnungzeiten: Täglich 12 bis 15 und 18 bis 23 Uhr, Sonntag Ruhetag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!